Von A bis Z


Innsbruck von A-Z – Hier bekommst du Daten und Fakten, Lustiges, Skurilles und Beeindruckendes über die Alpenhauptstadt präsentiert.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Alpenzoo

Der Alpenzoo Innsbruck  erstreckt sich über eine Fläche von 4,1 ha und ist der höchstgelegene Zoo Europas. Im Alpenzoo gibt es insgesamt 150 Tierarten mit 2000 Tieren aus dem gesamten Alpenraum zu bestaunen.

B

Bögen

Die Bögen, oder auch Bogenmeile genannt, sind eine Partymeile in Innsbruck mit zahlreichen Bars und Clubs. Diese Partymeile erstreckt sich entlang der Ingenuer-Etzel-Straße von der Museumsstraße bis etwa zum Messe-Haupteingang. Der Name Bögen bzw. Bogenmeile leitet sich von Viaduktbogen ab. Alle Bars und Clubs befinden sich in solchen Bögen unterhalbt das Zug-Trasse. Das Publikum in den Bögen ist bunt gemischt. Taschen und Jacken sollten in den Bars und Clubs immer bei sich geführt werden, denn es wird viel geklaut.

C

D

Deutsche Studenten

Die Studentenstadt Innsbruck zieht jedes Semester zahlreiche Studenten aus dem Nachbarland Deutschland an. Das liegt in erster Linie daran, dass es an österreichischen Universitäten keinen Numerus Clausus gibt. Da in Deutschland vorallem bei den beliebten Fächern wie Medizin und Psychologie ein hoher Numerus Clausus existiert (Matura Notendurchschnitt bei etwa 1,5) nutzen viele die Möglichkeit in Österreich zu studieren, wo es keine solche Zugangsbeschränkungen gibt. Aufgrund der stark ansteigenden Zahl deutscher Studenten in den letzten 5 Jahren, sahen sich die heimischen Universitäten dazu gezwungen, Eingangsklausuren für Medizin und Psychologie einzuführen, um dem Andrang Herr zu werden. Nur wer diese erfolgreich meistert, wird auch zum Studium zugelassen. Seit 2005 hat sich die Zahl deutscher Studenten in Innsbruck verfünfacht. Unter den Medizin Studenten sind mittlerweile rund die Hälfte deutscher Herkunft.

Dialekte

E

 

F

Föhn

Flughafen

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Piefke Saga

Q

R

Russen

S

Südring

Die Innsbrucker Straße (Bundestraße 174) durchquert Innsbruck am südlichen Rand außerhalb des dicht bebauten Stadtgebietes. Die Bundestraße B174 verläuft von der Anschlussstelle Innsbruck-Ost der Inntalautobahn bis zum Anschluss an die B 171 in der Höttinger Au. Die gesamte Länge dieser Strecke beträgt 5,2 Km. Die Innsbrucker Straße wird von Einheimischen kurz „Südring“ genannt, da Sie südlichen Rand von Innsbruck verläuft. Das Wort Ring ist eher fehl am Platz, da der Verlauf eher einer Tangente ähnelt. Das Wort Südring wird oft auch als Synonym für den Straßenstrich in Innsbruck verwendet, da auf einem Großteil der Strecke Prostituierte ihre Dienste anbieten.

T

Tivoli

Tourismus

U

V

Vierschanzentournee

W

Wetter

X

Y

Z

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen