Die 5 besten Glühweinstände in Innsbruck


Glühwein Innsbruck
Glühwein tinken in Innsbruck – Ein Muss in der kalten Jahreszeit

Die Temperaturen sinken, die Tage werden immer kürzer, der erste Schnee glitzert bereits auf der Nordkette und lädt zum Wintersporteln ein. Bei diesen Rahmenbedingungen steigt selbstverständlich unser Gusto auf „Kiachln“, Lebkuchenherzen und natürlich unser aller Lieblingsgetränk in der kalten Jahreszeit: Glühwein!

Unser kleines Städtchen Innsbruck hat zum Thema Weihnachtsmärkte viel zu bieten. Neben den traditionellen Märkten in der Altstadt und der Maria-Theresien-Straße und dem am Marktplatz existiert seit letztem Jahr auch der „Wiltener Weihnachtszauber“ am Wiltener Platzl, welcher mehr auf die Bedürfnisse der jungen und hippen Bevölkerung ausgelegt ist, die der Kommerzialisierung etwas entgehen möchten.

Nebenbei bieten auch zahlreiche Bars und Restaurants ihre eigenen Glühwein- und Punschkreationen an. Bei der großen Auswahl kann man schnell den Überblick verlieren, weshalb wir dir in diesem Artikel die fünf besten Glühweinstände in Innsbruck vorstellen.

1. Fischerhäusl: Drinks und Tradition

Besonders Studenten zieht es alle Jahre wieder während der Happy Hour, die von 18:00 bis 20:00 Uhr einen günstigen Rausch garantiert, zum nahe der Sowi gelegenen Fischerhäusl. Obwohl dieser Glühweinstand geographisch etwas von den anderen abgeschieden ist, mangelt es ihm nicht an zahlreichen Besuchern. Besonders während der Happy Hour ist es oft schwierig, sich einen Weg durch die trinkende Menge zu bahnen. Der perfekte Absacker nach oder während der Uni – es gibt auch nichts witzigeres als im ersten Semester von Glühwein beduselt zur 20 Uhr Vorlesung zu torkeln – den studentischen Spirit muss man erlebt haben!

2. Christkindlmarkt Hungerburg: Genuss mit Panoramablick

Ein unvergleichliches Erlebnis ist die Fahrt mit der Hungerburgbahn, die direkt vom Stadtzentrum startet, hinauf auf die atemberaubende Hungerburg. Oben angekommen genießt man seinen Glühwein umgeben von einem traumhaften Bergpanorama und einem atemberaubenden Ausblick auf die beleuchtete Stadt. Ein ganz besonderes Erlebnis für Fans von romantischen Momenten!


3. Magic: Glühwein für den kleinen Geldbeutel

Das „Magic Pizza Kebap“ im Herzen der Altstadt ist eigentlich eher bekannt dafür, die leckerste Kebap-Pizza in Innsbruck anzubieten. Im Winter verwandelt sich der Imbiss allerdings in einen sehr beliebten Glühweinstand, der täglich die verschiedensten Weihnachtsfans anzieht. Geworben wird mit dem „günstigsten Glühwein“ der Stadt – mit einem Preis von 1,50€ kann sich somit auch der abgebrannteste Student noch effektiv betrinken. Neben Glühwein bekommt man auch Orangen-Punsch mit einem herzhaften Schuss Havanna. Im Innenhof, welcher mit Heizpilzen gewärmt wird, lässt es sich auch bei niedrigen Temperaturen gut aushalten.

4. Wiltener Weihnachtszauber: Stylish Süffeln

Die coolen Kids aus Wilten können nun auch für den allseits beliebten Glühwein in ihrer Hood bleiben. Seit es den Wiltener Weihnachtszauber gibt finden auch Hipster und solche, die es noch werden wollen, ihren Bio-Glühwein oder das ganz spezielle Kiachl im ansprechenden Ambiente des Wiltener Platzls. Wer außerdem Massen an italienischen Touris entgehen will, ist hier genau richtig.


5. AG Glühweinstände an verschiedenen Fakultäten: Trinken wie die Studenten

Wer sich gern richtig günstig und heftig betrinkt, ist bei den studentischen Glühweinständen der Aktionsgemeinschaft genau richtig. Standesgemäß kann man hier Glühwein und Punsch mit Schuss für 1,50€ kippen – Vollrausch und Kater am nächsten Tag inklusive. Von 17 bis 18 Uhr werden bei der Happy Hour drei Glühwein für 4€ ausgeschenkt – der perfekte Deal für Sparfüchse, Säufer und welche, die es noch werden wollen. Egal wie kalt es draußen ist: in der Traube von trinkenden Studenten wird einem ohnehin wohlig warm. Lasst euch diesen Exzess nicht entgehen!

UNSER TIPP:

Egal welcher Glühweinstand euch im Jahr 2016 in weihnachtliche Sphären entführt: Passt auf Taschendiebe auf! Diese mögen Weihnachtsmärkte und nutzen das dichte Gedränge und die meist alkoholisierten Gäste, um euch um euer wohlverdientes Weihnachtsgeld zu erleichtern. Zusätzlich hat die Stadt Innsbruck dieses Jahr mit den immer aggressiver auftretenden Zeitungsverkäufern zu kämpfen. Täglich gehen mehrfach Beschwerden von Gästen, die sich belästigt fühlen, bei der Stadt ein. Entweder ignorieren oder etwas vom Weihnachtszauber weitergeben und einen kleinen Geldbetrag abgeben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen