Freizeit-Tipps für Innsbruck Besucher


 

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck steht für viele Österreich-Urlauber immer fest auf dem Reiseplan. Inmitten der Tiroler Bergwelt gibt es hier bei einem Besuch die einzigartige Alpenkulisse gratis dazu, egal was man macht. Und für einen abwechslungsreichen Aufenthalt ist in der Stadt immer gesorgt, denn es gibt viel zu entdecken und zu erleben. Dabei ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, über wilde Partynächte bis zu Entspannung und Erholung bei den zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten. Um einen Überblick zu bekommen, haben wir ihnen hier eine kleine Liste zusammengestellt mit Dingen, die man bei einem Besuch in Innsbruck ins Auge fassen kann.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Innsbruck ist reich an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Besichtigungsmöglichkeiten. Bei der reichhaltigen Geschichte der Stadt und der Vielzahl an interessanten Objekten kann man schnell den Überblick verlieren. Daher hier die besten Sehenswürdigkeiten im Überblick:

Hofkirche

Hofkirche Innsbruck

Die Hofkirche gehört zweifelsohne zu den eindrucksvollsten und bedeutendsten Denkmälern der Stadt. Besonders beeindruckend sind dabei die riesigen Bronzestatuen, die unter anderem von Albrecht Dürer entworfen wurden. Doch noch spektakulärer geht es im Inneren zu, also sollte ein Besuch der Hofkirche immer auf dem Programm stehen.

Goldenes Dachl

Goldenes Dachl Innsbruck
Das Goldene Dachl in Innsbruck ist eines der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich.

Am Wahrzeichen der Stadt kommt man bei einer Reise nach Innsbruck auf keinen Fall vorbei. Inmitten der gotischen Innsbrucker Innenstadt kann man das mit feuervergoldeten Kupferschindeln geschmückte Goldene Dachl bewundern, welches von Kaiser Maximilian erbaut wurde. Im Inneren des Prunkerkers gibt es das „Museum Goldenes Dachl“, in dem den Besuchern vor allem das Leben von Kaiser Maximilian näher gebracht wird. Anschließend sollte man auf jeden Fall den Besuch des Goldenen Dachls mit einem Bummel durch die Altstadtstraßen verbinden.

Hofburg

Hofburg Innsbruck
Die kaiserliche Hofburg in Innsbruck.

Am Rande der Altstadt steht die prunkvolle Hofburg. Diese war spätbarocke Residenz von Kaiserin Maria Theresia und bietet sich perfekt an, nach dem Goldenen Dachl besucht zu werden.

Schloss Ambras

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Schloss Ambras, das am Stadtrand gelegen ist. Im Inneren ist vor allem die berühmte Porträtgalerie sehenswert, während der riesige Park zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt.

Je nachdem wie viel Zeit man mitbringt, gibt es in Innsbruck natürlich noch eine Vielzahl weiterer toller Sehenswürdigkeiten. Wer aber nicht lange bleibt und das wichtigste gesehen haben will, der ist mit unseren Tipps sicherlich gut beraten.

Pulsierendes Nachtleben

Wer denkt, dass Innsbruck hauptsächlich für seine historische Altstadt und die kulturellen Sehenswürdigkeiten bekannt ist, der irrt sich. Denn die Stadt gilt auch als junge Partymetropole der Alpen. Durch die vielen Studenten ist die Szene sehr weltoffen und für jeden Nachtschwärmer gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Abendgestaltung. Trendige Clubs, urige Kneipen, schicke Restaurants und angesagte Szenelokale sorgen für reichlich Abwechslung und bieten für jeden Geschmack das passende Entertainment.


Wer erst einmal entspannt bei einem gemütlichen Essen in den Abend starten möchte, dem können wir den „Krahvogel“ empfehlen. Das Restaurant befindet sich in der Nähe der Maria-Theresien-Straße und gehört zu den agesagtesten Hotspots der Stadt. Bei einem frisch gezapften Bier oder Sekt können Gäste die tollen österreichischen und internationalen Speisen bis zwei Uhr morgens genießen.

Nachtleben Innsbruck


Wenn man sich frisch gestärkt anschließend ins Nachtleben stürzen will, ist man bei den Viaduktbögen nie verkehrt. Denn die Bögen unter dem Bahnviadukt gelten als Partymeile der Stadt und hier wird in zahlreichen Lokalen und Clubs bis in die Morgenstunden gefeiert. Manche Kneipen haben dabei sogar bis 10 Uhr morgens geöffnet und bieten dem meist jungen studentischen Publikum jede Menge Möglichkeiten für eine gediegene Afterhour.

Wer es lieber gemütlicher mag, für den bietet Innsbruck neben wilden Partynächten auch zahlreiche Bars, Cafes und Lounges, um in entspannter Atmosphäre den Abend zu genießen. Ein kleiner Geheimtipp: Wer das atemberaubende Alpenambiente bei einem köstlichen Drink genießen möchte, der sollte unbedingt eine der angesagten Panorama Bars besuchen. In lokalen wie dem „5th Floor“ oder „aDLERS Bar“ kann man einen fantastischen Ausblick über die Stadt mit einem Drink in der Hand genießen.

Spannender Casinoabend

Wer seinen Abend in einem besonders exklusiven und schicken Ambiente verbringen möchte, für den kommt eventuell ein Besuch in dem prachtvollen Casino Innsbruck in Frage. 1992 eröffnet gehört das prunkvolle Casino zu den Schönsten Europas und bietet jede Menge Action bei klassischen Casinospielen wie Blackjack, Roulette, Poker und Co. sowie ein tolles Ambiente für einen gemütlichen Abend mit Freunden in den beiden hauseigenen Restaurants.

Casino Innsbruck

Das Casino hat bis drei Uhr morgens geöffnet. Bei der Anmeldung muss ein Ausweis vorgelegt werden, der die Volljährigkeit bestätigt. Weiterhin sollte man sich dem edlen Rahmen entsprechend an den Dresscode halten und als Mann ein Sakko tragen und als Frau am besten ein Abendkleid. Weiterhin sollte man sich im Vorfeld über die geläufigsten Casinospiele wie etwa Blackjack und dessen Spielregeln informieren und dann steht einem spannenden Casinoabend im exklusiven Ambiente nichts mehr im Wege.

Unterhaltsame Ausflüge und Attraktionen

Nach reichlich Tipps für die Abendgestaltung und das Nachtleben, zum Schluss noch einige Ideen für unterhaltsame Tagesausflüge und Attraktionen in und um Innsbruck. Vor allem wer Kinder mit dabei hat, der wird diesen sicherlich mit einem Besuch im Vergnügungspark Innsbruck eine riesen Freude bereiten. Dieser findet traditionell vom 20. Juni bis zum 12. Juli auf dem Gelände der Olympiaworld statt. Der beliebte Vergnügungspark bietet dabei nicht nur für die kleinen Besucher jede Menge tolle Attraktionen sondern auch für die Erwachsenen spektakuläre Fahrgeschäfte sowie zahlreiche Möglichkeiten der kulinarischen Verköstigung.

Wer etwas mehr Zeit bei seinem Besuch in Innsbruck mitbringt, für den kommen auch einige Ausflüge in Frage. Besonders sehenswert ist dabei die Bergiselsprungschanze, die von der Star-Architektin Zaha Hadid entworfen wurde und aufgrund ihres spektakulären Baus zu den beeindruckendsten Architekturkunstwerken der Stadt gehört.

Bei einem anschließenden Cafe oder Essen im Restaurant hat man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und die Nordkette. Diese ist ebenfalls immer eine Option für einen schönen Ausflug. Die zahlreichen Stationen einer Nordketten-Tour wie das Kongresshaus, die Seegrube, die Hungerburgbahn und das Hafelkar bieten atemberaubende Aussichten und stellen den perfekten Abschlussausflug eines abwechslungsreichen Trips nach Innsbruck dar.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen