Generalsaniertes Hallenbad Amraser Straße wiedereröffnet


Hallenbad Amraser Straße Innsbruck
Bild ©: Hallenbad Sauna Amraser Straße

Das 1929 fertiggestellte, denkmalgeschützte Hallenbad erstrahlt nach umfassenden Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten in neuem Glanz. Die IKB als Betreiber haben insgesamt 3,5 Mio. Euro investiert. Ab 13. Jänner ist das beliebte Hallenbad wieder täglich geöffnet.

Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer: „Ich freue mich sehr, dass dieses historische Juwel den Innsbruckerinnen und Innsbrucker zur Verfügung steht. Das Hallenbad Amras ist eines der letzten, erhaltenen Jugenstilbäder in Österreich und wurde in den letzten neun Monaten umfassend modernisiert.“ IKB-Vorstandsvorsitzender Harald Schneider betont:

Mit der Neueröffnung des Hallenbad Amraser Straße ist das umfangreiche Freizeitangebot der IKB in der Landeshauptstadt wieder komplett. Gemeinsam mit den Einrichtungen in der Höttinger Au und im O-Dorf betreiben die IKB drei topmoderne Hallenbäder.

Neben der Generalsanierung der 196 Besucher fassenden Schwimmhalle mit neuem Edelstahlbecken wurde der Wellnessbereich großzügig erweitert. Ab sofort lädt eine 700 Quadratmeter große Saunalandschaft mit drei verschiedenen Saunen sowie einer Sole-Kristall-Dampfkammer zum Entspannen ein.

Neue, großzügige Saunalandschaft

„Wir haben damit auch den Kundenwunsch nach einem qualitativ hochwertigen Saunaangebot für Innsbruck umgesetzt“, so IKB-Vorstandsdirektor Helmuth Müller. Ein besonderes Highlight sind die 500 Quadratmetergroße Terrasse am Dach des historischen Gebäudes sowie das 16-Meter-Schwimmbecken, das den Saunagästen zu ausgewählten Zeiten exklusiv zur Verfügung steht.





Bereichsleiter Ulrich Mayerhofer: „Gemeinsam mit den Wassersportvereinen konnte hier eine für alle akzeptable Lösung gefunden werden, damit auch der Schwimmschulbetrieb wie bisher gesichert ist“, informiert der Bäder-Verantwortliche Ulrich Mayerhofer.

Im Rahmen einer speziellen Begrüßungsaktion kann die neue Saunalandschaft bis einschließlich 28. Feber 2017 wochentags für einmalige 10,- Euro besucht werden. Ein regulärer Saunabesuch kostet zwischen Euro 12,70 und Euro 15,90. Weitere Informationen unter: http://www.ikb.at

Bilder ©: Innsbrucker Kommunal Betriebe (IKB)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen