Innsbruck in 24 Stunden


Innsbruck > Innsbruck in 24 Stunden

Wer nur für einen Tag in der Landeshauptstadt zu Besuch ist, für den haben wir hier ein paar tolle Ideen und Tipps für eine kurzen aber erlebnisreichen Aufenthalt in Innsbruck. 24 Stunden reichen aus um einen guten ersten Eindruck dieser faszinierenden Stadt am Inn zu bekommen. Denn Innsbruck ist eine kleine Stadt und die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Herzen der Stadt, dem Goldenen Dachl im historischen Altstadtkern. Hier erfährst du, was du unbedingt in Innsbruck erlebst haben solltest.

08:00 Uhr – Zeit zum Frühstücken:

Ein langer Sightseeing-Tag braucht eine gute Grundlage. Aus diesem Grund startet unsere Tagestour durch Innsbruck mit einem ausgedehnten Frühstück. Und zwar im traditionellen Cafe Katzung in der Herzog-Friedrich-Straße 16. Dort erwarten dich verschiedene Frühstücke-Menüs mit leckeren kulinarischen Köstlichkeiten und tollen Kaffee-Sorten. Zudem erwartet dich hier ein toller Blick auf das Wahrzeichen von Innsbruck – Dem Goldenen Dachl.

Cafe Katzung Innsbruck
Das traditionelle Cafe Katzung in der historischen Altstadt bietet tolles Frühstück. Blick auf das Goldene Dachl inklusive.

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht unsere Tour weiter. Und zwar Richtung zur Hungerburgbahn-Talstation beim Innsbrucker Kongress. Fußmarsch ca. 5 Minuten.

09:30 Uhr – Jetzt gehts hoch hinaus

Mit der futuristischen Hungerburgbahn, die von Star-Architektin Zaha Hadid geplant und entworfen wurde, geht es in nur 20 Minuten vom Innsbrucker Stadtzentrum auf die in 1.905 Metern Seehöhe gelegene Seegrube.

Oben angekommen, genießen Sie bei gutem Wetter einen traumhaften Panorama-Ausblick auf die Stadt und die umliegende Tiroler Bergwelt. Genießen Sie den tollen Ausblick in einem der vielen kostenlosen Liegestühle. Wer noch höher hinaus möchte, der kann mit der Gondel noch weiter auf die Hafelekar-Spitze auf 2269 Meter.

Panorama Restaurant Seegrube
Auf der Seegrube genießt du einen traumhaften Blick auf Innsbruck und die Tiroler Bergwelt.

13:00 Uhr – …back to the city

Nach ein paar tollen Stunden auf dem Berg geht es nun zurück in die Stadt. In etwa 20 Minuten erreichen Sie wieder die historische Altstadt von Innsbruck (Kongress). Jetzt wird es Zeit die historischen Altstadt rund um die Hofburg zu entdecken. Im Altstadt-Kern warten auch ein paar nette Geschäfte mit allerlei Tiroler Produkten auf die Shopping-Freunde von nah und fern. Am nördlichen Ende der Innsbrucker Altstadt liegt die Innbrücke, von der der Name der Alpenmetropole abstammt und von der Sie einen tollen Blick auf die Nordkette und die bunten Häuser von Mariahilf werfen können (das Innsbrucker Postkarten-Motiv).


mariahilf-innsbruck-tour

15:00 Uhr – Mahlzeit!

Zeit für eine Stärkung. Wie wäre es mit klassischer Tiroler Hausmannskost! Dazu lohnt sich ein Besuch im Stiftskeller, der sich ebenfalls in der Altstadt befindet. Dieser eigentlich bayrische Biergarten im mittelalterlichen Gewölbe serviert auch tolle Tiroler Köstlichkeiten.

Egal ob Tiroler Gröstl, hausgemachte Käsespätzle oder süßer Topfenstrudel mit Sahne – In diesem Wirtshaus bleiben keine Wünsche offen. Im Außenbereich gibt es einen großen Biergarten, von dem aus du das Treiben in der Altstadt beobachten kannst.

16:00 Uhr –  Maria-Theresien-Straße

Gut gestärkt geht der Sightseeing-Tag munter weiter. Nun geht es auf Innsbrucks Prachtstraße Nummer eins – die Maria-Theresien-Straße. Ein Must-See für jeden Touristen. Hier warten zahlreiche tolle Geschäfte auf dich. Nicht verpassen solltest du das neu erbaute Kaufhaus Tyrol und die Rathausgallerien. Wir bewegen uns entlang der Maria-Theresien-Straße in Richtung Süden (Richtung Bergisel-Skisprungschanze). Dabei kommen wir an der Annasäule und der Triumphforte vorbei.

maria-theresien-strasse-tour

17:00 Uhr – Stadtteil Wilten

Hinter der Triumphforte geht die Maria-Theresien-Straße über in die Leopoldstraße, auf der wir weiter Richtung Süden schlendern. Auf dem Weg warten tolle Geschäfte dich.
Am Ende der Leopoldstraße stößt du auf die barocke Basilika Wilten sowie das prächtige Kloster „Stift Wilten“.

basilika-wilten-tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen