Ostermarkt in Innsbruck 2016


Ostermarkt Innsbruck 2016
Der Ostermarkt in Innsbruck bietet tolle Produkten und ein buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein – Bild-Quelle: ostermarkt.at

Pünktlich zu Frühlingsbeginn werden heuer wieder die Ostermarktstände vor dem Goldenen Dachl aufgebaut. Vom 17. März bis zum 28. März bieten die 32 Stände täglich von 11 bis 19 Uhr ihr vielfältiges Sortiment an und laden zum Bummeln und Genießen unter den ersten Frühlingssonnenstrahlen des Jahres ein.

Beim Ostermarkt in der Innsbrucker Altstadt, der dieses Jahr schon in die 13. Runde geht, wird den Besuchern so einiges geboten. Neben kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region, wie zum Beispiel gutem Tiroler Speck und Käse, besonderen Gewürzen oder Honig von Tiroler Bienen, wird vielseitiges Kunsthandwerk zu sehen sein. Das Angebot reicht von Osterdekoration der verschiedensten Art über Schmuckgegenstände bis zu Holzspielzeug; da ist bestimmt für Groß und Klein etwas dabei.

Besonders interessant sind dieses Jahr auch wieder die Programmveranstaltungen rund um den Innsbrucker Ostermarkt. Durch die verschiedenen Programmpunkte erhalten die Besucher und Besucherinnen des Ostermarkts einen Einblick in die langjährigen Tiroler Traditionen rund um das Osterfest und den Frühlingsbeginn. Die schönsten Programmpunkte sind neben den traditionell musikalischen Highlights mit zum Beispiel den „Leiblfinger Volksmusikanten“ oder der „Bröllerhofmusig“ mit Sicherheit die Brauchtumsvorstellungen.

Ostermarkt Innsbruck 2016
Auf dem Ostermarkt in Innsbruck kann man Tiroler Brauchtumstraditionen hautnah miterleben. Bild-Quelle: ostermarkt.at

Es wird zum Beispiel eine Einlage zum typisch tirolerischen „Aperschnalzen“ geben, bei dem durch rhythmisches Knallen meterlanger Peitschen der Winter ausgetrieben wird, oder es wird auch das typische „Grasausläuten“ stattfinden, bei dem junge Burschen unter dem Geläute von Glocken und Schellen umherstreifen, um dabei das Gras „aufzuwecken“ und damit den Frühling so richtig in Schwung zu bringen. Neben diesen Frühlingstraditionen finden sich unter den Programmpunkten aber auch typische Ostertraditionen, wie das „Palmbuschbinden“ oder das „Karfreitagsratschen“, wobei die Ratschen eingesetzt werden, um an das Kirchengehen zu erinner.


Am Ostersonntag findet zum Abschluss des Ostermarkts noch eine große Osternestsuche statt. Die insgesamt 111 Osternester, die mit Eiern und Schokolade gefüllt sind, warten darauf, von neugierigen Besuchern und Besucherinnen gefunden zu werden. Außerdem findet in der Zeit des Ostermarkts täglich von 11 bis 19 Uhr das Kinderbasteln im Stadtturm statt, wobei die Kinder hier lernen, aus den verschiedensten Materialien Geschenke und Dekorationen zu basteln.

Passend zum Innsbrucker Osterfrühling findet in der Hofburg vom 19. Februar bis zum 10. April 2016 die Ausstellung „Zaren Träume“ statt. Hier können die russischen Kronjuwelen und kaiserlichen Ostereier der zweiten Replik bestaunt werden, wenn das Wetter einmal nicht zum Verweilen am Ostermarkt einlädt.

Weitere Informationen und der genaue Zeitplan des Programms zum Innsbrucker Ostermarkt findest du auf der offiziellen Website des Innsbrucker Ostermarkts.


Fakten:

  • Was: Ostermarkt in Innsbruck 2016
  • Wann: 17. März bis 28. März, täglich von 11 bis 19 Uhr
  • Wo: Altstadt (Goldenes Dachl), von der Herzog-Friedrich-Straße bis zur Riesengasse.
  • Eintritt: Kostenlos

Nützliche Links:

Impressionen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen