Richtig ernähren und fit bleiben – Tipps für die kalte Jahreszeit


In der kalten Jahreszeit ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Der Körper braucht mehr Energie, um die Wärme zu halten und das Immunsystem wird ständig mit Bakterien und Viren konfrontiert. Um sich auch im Winter gesund und fit zu fühlen, muss der Organismus mit den richtigen Nährstoffen versorgt werden.

Was das Immunsystem auf Trab bringt

Entscheidend für die Stärkung der körpereigenen Abwehr ist die Zufuhr von essentiellen Nährstoffen. Dazu gehören insbesondere Vitamine und Mineralstoffe. Aufgenommen werden diese durch frische und schonend zubereitete Nahrungsmittel. Ergänzt werden kann der Nährstoffgehalt aus der Nahrung durch die richtige Nahrungsergänzung, wie sie bei Nu3.at erhältlich ist. Besonders die sekundären Pflanzenstoffe gelten als immunstärkend und positiv für die Gesundheit.

Sekundäre Pflanzenstoffe verfügen über Inhaltsstoffe, die den Körper schützen und allgemein die Gesundheit fördern. Einige der Stoffe vermindern die Erregeranzahl, andere neutralisieren freie Radikale. Zu den bekanntesten sekundären Pflanzenstoffen gehören die Carotinoide und Flavonoide.

 

Gesund und fit bleibenBild: © Goodshoot/Thinkstock


Abhärtung, Bewegung, Ernährung – ein rundes Konzept für mehr Gesundheit

Neben der vitalstoffreichen Ernährung wird die Gesundheit in der kalten Jahreszeit von zwei weiteren Säulen gestützt. Zum einen stärkt eine regelmäßige Abhärtung das Immunsystem, zum anderen wird der Organismus durch regelmäßige Bewegung gekräftigt und der Stoffwechsel angeregt. Das verbessert gleichzeitig die Stimmung und bewahrt vor dem gefürchteten Winterspeck.


Wenn es um Abhärtung geht, dann eignen sich lange Spaziergänge durch kalte Wintertage sowie regelmäßiges Saunieren. Ideal ist die Kombination der beiden Maßnahmen. Nach einem ausgedehnten Winterspaziergang entspannt der Körper in der heißen Sauna und wird durch den Wechsel von heiß zu kalt abgehärtet. Die kurzzeitige Erhöhung der Körpertemperatur um ein bis zwei Grad wirkt ähnlich wie echtes Fieber. Der Stoffwechsel wird beschleunigt und der Körper durch das Schwitzen entschlackt. Schließlich tritt ein angenehmer Entspannungseffekt ein. Der Geist wird entlastet und auch dieser Vorgang führt zu mehr Gesundheit und einem stabileren Immunsystem in der ungemütlichen Jahreszeit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen