So einfach funktioniert die Einreise nach Kanada


Kanada
Kanada: Weite Landschaften, klare Bergseen, unberührte Natur und lebendige Metropolen.

Kanada, das heißt für viele unendlich weite Landschaften, klare Bergseen, unberührte Natur und lebendige Metropolen. Diese Attribute und noch einige mehr locken alljährlich unzählige Touristen in das Land. Schon die Einreise ist ein echtes Erlebnis, denn mit der ETA Kanada funktioniert alles ganz einfach und kann bereits im Vorfeld erledigt werden. Damit steht dem bloßen Genuss der herrlichen Landschaft beim Blick aus dem Flugzeugfenster beim Landeanflug nichts mehr im Weg.

Wer nach Kanada möchte, der benötigt ein entsprechendes Visum. Das kann seit kurzem ganz einfach per Email beantragt werden, denn ETA, so lautet die offizielle Abkürzung, bedeutet nichts anderes, als Elektronische Reisegenehmigung (electronic travel authorisation). Nähere Informationen zum visum kanada eta finden sich auf dieser Website, wobei grundsätzlich das Visumverfahren demjenigen der USA gleich zu setzen ist. Es ist kein persönlicher Behördengang notwendig, ein einfacher Internetzugang reicht vollkommen aus.

Die neue Regelung zur Abwicklung der Einreiseformalitäten gilt seit dem 15. März 2016. Dabei hat das Government Canada den Ablauf entsprechend optimiert und vereinfacht. Trotzdem gibt es noch die Unterscheidung in unterschiedliche Typen und Klassen für ein Visum für Kanada, wer rein als Tourist einreisen möchte, findet mit dem ETA das Auslangen. ETA ist dabei als Synonym für das Wort Visum zu betrachten. Die Beantragung ist denkbar einfach, was bei vielen Verunsicherung auslöst.

Doch entsprechende Onlineagenturen helfen bei der Abwicklung. Auf entsprechenden Websites wird einfach und übersichtlich dargestellt, wie das ETA beantragt werden kann. Es ist eine kleine Bearbeitungsgebühr zu bezahlen, wobei dazu extra eingerichtete Zahlungsoptionen verwendet werden können. Dann heißt es noch, Emailadresse angeben und schon wird das Visum zur Einreise nach kurzer Zeit zugesandt. Damit steht der aufregenden Reise in das Land der unendlichen Weiten nichts mehr im Wege. Zu beachten ist, dass ein einmal ausgestelltes ETA nicht bloß für ein einmalige Einreise nach Kanada genutzt werden kann. Es bleibt insgesamt für die kommenden fünf Jahre gültig.





Wer mit dem ETA nach Kanada eingereist ist, kann bis zu sechs Monate im Land bleiben. Wie wäre es mit einer faszinierenden Rundreise, bei der bekannte Metropolen wie Toronto, Montreal oder Calgary, die einstigen Austragungsstädte von Olympia, genau so auf dem Programm stehen wie die unendliche Weite des Nordens? Die gesamten Landschaftsabschnitte des Landes erstrecken sich immerhin über insgesamt fünf Zeitzonen. Genau das macht eine Reise dorthin so spannend. Das Reiseziel ist bei vielen Touristen auch deshalb so beliebt, weil es mittlerweile zahlreiche Low-Budget-Anbieter gibt.

Mit der ETA geht die Einreise seit Herbst 2016 also sehr einfach und ist auch verpflichtend. Zahlreiche Anbieter locken mit der bequemen Abwicklung, doch hier ist Vorsicht geboten. Einige Agenturen haben sich darauf spezialisiert, ETA-Anträge abzuwickeln. Wer eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt, sollte jedoch im Vorfeld auf die Höhe der Gebühr achten.

Es gibt Anbieter, die dafür horrende Summen verlangen. Jeglicher Betrag, der 25 Euro übersteigt, ist jedoch ein klares Indiz auf Abzocke und sollte nicht gezahlt werden. Denn einfache Serviceleistungen zur Ausstellung der ETA sollten gerade in Sachen Finanzen nicht den Zweck haben, das Reisebudget über Gebühr zu strapazieren oder die Vorfreude einzudämmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen