Fluggebiet Neustift (Stubaital)


Sport & Action > Gleitschirmfliegen > Fluggebiete rund um Innsbruck > Fluggebiet Neustift (Stubaital)

Fluggebiet-Übersicht:

 Talort:  Neustift im Stubaital
 Koordinaten:  Startplatz: 47° 5’55.49″N, 11°19’25.36″E
 Landeplatz: 47° 6’44.39″N, 11°18’51.94″E
 Höhe Talort:  994 Meter
 Höhenunterschied  830 – 1080 Meter
 Startrichtungen:  O/N/NW
 Parkplätze:  Bei der Talstation der Elferlifte/an der Flugschule

Bilder:

Gleitschirm- und Drachenfluggebiet Neustift (Stubaital) – Der Ort Neustift liegt im Tiroler Stubaital und liegt etwa 28km südlich der Landeshauptstadt Innsbruck. Neustift ist ein beliebtes Fluggebiet und zieht jährlich viele hunderte Gleitschirmflieger aus aller Welt an. Größere Bekanntheit erlangte das Fluggebiet in Neustift auch durch den jährlich stattfindenden Stubaicup, der im Jahr 2014 bereits 23. Mal ausgetragen wird. Beim Stubaicup kommen die weltbesten Piloten in das kleine Örtchen um die neusten Produkte der Gleitschirmfliegerszene vorzustellen. Der Hausberg in Neustift ist der Elfer, dessen Gipfel bis auf 2505 Meter reicht. Das Fluggebiet Elfer ist zwar relativ klein, aber dennoch sind hier tolle Flüge möglich. Der Elfer ist darüber hinaus besonders Anfängerfreundlich. Der Startplatz oberhalb und unterhalb der Gondelstation ist riesig und daher ideal für Anfänger. Noch viel größer ist der Landesplatz bei der Flugschule in Neustift.


Das besondere an diesem Fluggebiet ist, dass es fast ganzjährig fliegbar ist. Das Mikroklima scheint hier offentsichtlich keine Rücksicht auf überregionale Wettererscheinungen zu nehmen. Das man hier zum Fliegen kommt, ist so gut wie sicher. Dass hat sich natürlich längst rumgesprochen und so pilgern jedes Wochenende zahlreiche Flieger von nahe und fern ins Stubaital. Zudem ist die relativ zentrale Lage für viele Flieger ein Grund ins Stubaital zu reisen.


Flüge:

Der Stammbart steht gleich rechts über der Baumreihe. Mit diesem „Lift“ kann man sich an guten leicht schnell über die Elferhütte befödern lassen. Von da aus kann man leicht Höhe gewinnen und über den Elferspitzen und sogar dem Habicht kreisen (siehe Fotos). Gute Piloten beginnen ab dem Elfer ihren Flug Richtung Serles. Am Abend kann man am Elfer fast täglich stundenlang im laminaren Aufwind soaren.

Hinweise/Gefahren:

Bei Südwind nicht mehr starten! Der Südwind kommt entlang des Pinnistals und verursacht gefährliche Lee-Rotoren am Startplatz. An Landeplatz ist auf die vorschriftsmäßige Landeeinteilung zu achten. Am Nachmittag herrscht am Landeplatz fast immer ein starker Talwind. Daher sollte man keinesfalls über das Dorf fliegen, da es sein kann, dass man dann den Landeplatz nicht mehr erreicht. Ebenfalls sind die riesigen Stromleitungen die neben der Landwiese verlaufen zu berücksichtigen. Vor empfehlen wir sich von den Locals der ansässigen Flugschule über die Geländebesonderheiten aufklären zu lassen.

Video:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=xbsN8XZEyR4&feature=share&list=UUZ5UHQqkHlvK7bRjnDunJMQ&index=6[/youtube]

Anfahrt:

Aus Innsbruck: Autobahn Richtung Schönfeld. Dann über die Stubaital Straße (B183) nach Neustift.

Flugschule:

Flugschule Parafly
Dorf 18
6167 Neustift im Stubaital
Telefon:05226 33440

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen