Trend Secondhand & Secondhand Shopping in Innsbruck


Bild 1: © istock.com/Thomas_EyeDesign

Egal ob Bücher, Elektronik oder Kleidung – gebrauchte Ware findet dank dem Internet immer mehr Abnehmer. Aber auch die klassischen Secondhandläden freuen sich über eine wachsende Kundschaft.

Auf Online-Portalen oder in Innsbrucker Geschäften kaufen immer mehr Menschen lieber Ware aus zweiter Hand.

Gebrauchtwaren und Secondhand-Artikel liegen voll im Trend

Viele Menschen werden sich der zunehmenden Bedeutung des Umweltschutzes bewusst. Das ist auch in Secondhandläden oder auf entsprechenden Internetangeboten zu spüren. Der Handel mit gebrauchten Büchern, DVDs und Elektronik boomt. Auch gebrauchte Haushaltsgeräte, Autos oder Möbel lassen sich immer mehr auf dem Markt finden. Es ist sicherlich bedeutsam, dass immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird.

Anstatt ausgediente Gegenstände wegzuwerfen, werden diese weiterverkauft. Das schont Ressourcen, aber auch den Geldbeutel. Beim Secondhand Shopping kann wesentlich gespart werden. Gerade junge Menschen kaufen daher gerne gebrauchte Kleidung oder Einrichtungsgegenstände, da das Budget ohnehin bereits klein ist. Aber auch Besserverdienende haben Spaß an der Suche nach besonders günstigen Produkten und freuen sich über gute Ware, die den Geldbeutel schont.

Bild 2: © istock.com/ArminStautBerlin

Gebrauchtes an- und verkaufen: ganz einfach per Mausklick

Bereits mit Ebay begann die Idee, nicht mehr verwendete Gegenstände weiterzuverkaufen. In Zeiten mobilen Internets und zahlreichen Verkaufsportalen, die jederzeit per App zugänglich sind, ist es einfacher denn je, selbst zu verkaufen oder aber auch nach neuen Angeboten zu suchen. Sphock und Kleiderkreisel machen es einfach, gezielt Kleidung, Möbel oder das alte Smartphone zu veräußern. Aber auch Recommerce-Angebote erfreuen sich großer Beliebtheit. Derartige Portale bieten Produkte von privaten Verkäufern an – meist mit einer sehr speziellen Ausrichtung. So lassen sich ganze Kollektionen von Prada bei Rebelle oder ähnlichen Internetseiten wiederfinden, die sich auf Designermode spezialisiert haben.


Das Inn’s Fachl – entspanntes Secondhand-Shopping in Innsbruck

Auch in Innsbruck lassen sich tolle Gebrauchtwaren und schicke Secondhandkleidung auf Flohmärkten und in kleinen Geschäften finden. Ein toller Anlaufpunkt für Sparfüchse ist das Inn’s Fachl. Hier kann in alten Büchern geblättert und nach alten Schätzen gesucht werden. Der kleine Laden ist ein Paradies für alle Secondhandliebhaber.

Wer es nicht nur beim Stöbern belassen möchte, kann auch Regale anmieten, um selbst ein paar ausgediente Gegenstände loszuwerden. Personen auf der Suche nach einem neuen Fahrrad, einer günstigen Kaffeemaschine oder etwas Spielzeug für die Familie sollten auf jeden Fall einen Abstecher hierhin unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen