11 Tipps für einen sicheren Kredit im Internet

Sie benötigen einen Onlinekredit? Direktbanken verfügen gegenüber herkömmlichen Banken über einige Vorteile. Kurze Bearbeitungszeiten und geringe Gebühren sind nur einige davon. Auch die aktuelle, niedrige Zinslage spricht für die Aufnahme eines Kredites. Trotzdem sollten Sie beim Abschluss eines Onlinekredites einige Dinge beachten.

Online Kredit
Wer einen Online Kredit in Anspruch nehmen möchte, der sollte sich vorher gut informieren | Bild: Pixabay / geralt

Ein Onlinekredit gleicht einem herkömmlichen Ratenkredit. Es handelt sich um geliehenes Geld, welches in Raten zurückgezahlt werden muss. Die Höhe des Kreditbetrages, die anfallenden Zinsen und die Länge der Kreditlaufzeit sollten in jedem Fall beachtet werden. Achten Sie auf unnötige Restschuldversicherungen. Auch eine Sondertilgung sollte jederzeit möglich sein.

Online existieren zahlreiche unseriöse Anbieter. Wir geben Ihnen 11 Tipps für einen sicheren Kredit im Internet.

Tipp1: Vergleichen lohnt sich

Nicht immer ist das erste Angebot das Beste. Online existiert eine Vielzahl von Anbietern. Ein Kreditvergleichsrechner kann Ihnen dabei helfen, ein passendes Angebot zu finden. Viele Anbieter werben mit einer schnellen Auszahlung und besonders günstigen Zinsen. Prüfen Sie trotzdem noch andere Angebote.

Tipp 2: Auf seriöse Anbieter achten

Wie bereits erwähnt, gibt es zahlreiche unseriöse Anbieter. Ein seriöser Anbieter sollte alle Kosten transparent darlegen. Bearbeitungsgebühren, noch vor Abschluss des Vertrages, sprechen für einen unseriösen Anbieter. Auch das Andrehen weiterer Verträge, wie beispielsweise Bausparverträge, sprechen für einen unseriösen Anbieter. Verspricht der Kreditgeber einen Kredit ohne Schufa-Abfrage, sollten Sie besonders aufmerksam sein. Die meisten Kreditnehmerverlangen die Abfrage der Schufa, um sich ausreichend vor Zahlungsausfällen schützen zu können. Eine Liste an seriösen Anbietern in Österreich finden Sie unter www.sofortkredit-oesterreich.at.

Tipp 3: Genau kalkulieren

Schnelle Kreditangebote über das Internet sind sehr verlockend. Klar, ohne großen Aufwand einen Kredit abzuschließen, ist sehr bequem. Dennoch sollten Sie genau überlegen, ob Sie den Kredit tatsächlich benötigen. Die Ratenzahlungen können sehr hoch ausfallen, gerade wenn es sich um einen Blitzkredit handelt. Ein Kredit sollte nur aufgenommen werden, wenn Sie die Ratenzahlungen auch wirklich bedienen können. Dennoch muss die Kreditsumme über eine gewisse Höhe verfügen um dringende Verbindlichkeiten decken zu können.

Tipp 4: Der effektive Zinssatz

Der effektive Zinssatz ist bei einer Kreditaufnahme von großer Relevanz. Er beinhaltet alle tatsächlichen Kosten. Viele Kreditrechner kalkulieren mit einer gewissen Zinsspanne. Das bedeutet Sie können nicht exakt kalkulieren, welche Zinsbelastung auf Sie zukommen wird. Der Zwei-Drittel-Zins kann Sie darin unterstützen die zukünftige Zinsbelastung besser einschätzen zu können. Dieser Zins gibt an, welche Zinsbelastung zwei Drittel der Kunden betroffen hat. Es handelt sich um einen Durchschnittswert.

Tipp 5: Die Abfrage nach dem Verwendungszweck

Viele seriöse Anbieter verlangen die Angabe des Verwendungszwecks. Ist die Bank darüber informiert für welchen Zweck Sie den Kredit benötigen, dient das als zusätzliche Sicherheit. Eine mögliche Verwendung wäre beispielsweise der Autokredit. Im Falle eines Zahlungsausfalles geht das Eigentum an die Bank über. Durch die Angabe eines Verwendungszweckes, werden Sie in der Regel mit niedrigen Zinsen belohnt.

Tipp 6: Haushaltsrechnung aufstellen

Überlegen Sie vorab welche Monatsrate Sie tatsächlich leisten können. Können Sie die Ratenzahlung nicht tilgen, müssen Sie gegebenenfalls Ihr Konto überziehen. Ein Ausfall der Ratenzahlungen, geht mit Strafgebühren einher. Eine Haushaltsrechnung kann Sie darin unterstützen, die passende Rate zu ermitteln. Stellen Sie einfach etwaige monatliche Einnahmen den monatlichen Ausgaben gegenüber. Kalkulieren Sie auch einen Posten für unvorhersehbare Belastungen. Das betrifft beispielsweise ungeplante Ausgaben für defekte Haushaltsgeräte oder ähnliches.

Überlegen Sie vorab welche Monatsrate Sie tatsächlich leisten können. Können Sie die Ratenzahlung nicht tilgen, müssen Sie gegebenenfalls Ihr Konto überziehen. Ein Ausfall der Ratenzahlungen, geht mit Strafgebühren einher. Eine Haushaltsrechnung kann Sie darin unterstützen, die passende Rate zu ermitteln. Stellen Sie einfach etwaige monatliche Einnahmen den monatlichen Ausgaben gegenüber. Kalkulieren Sie auch einen Posten für unvorhersehbare Belastungen. Das betrifft beispielsweise ungeplante Ausgaben für defekte Haushaltsgeräte oder ähnliches.

Tipp 7: Versicherung abwählen

Eine Kreditversicherung ist eigentlich eine tolle Sache. Kommt es zu Zahlungsausfällen aufgrund von Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Todesfällen, übernimmt die Versicherung die Restschuld. Bei Sofortkrediten im Internet handelt es sich jedoch meist um Kleinkredite. Hier ist eine Restschuldversicherung nur wenig sinnvoll. Die Gebühren werden dadurch unnötig in die Höhe getrieben. Sie müssen selbst entscheiden, ob eine Restschuldversicherung für Sie in Frage kommt.

Tipp 8: Die Möglichkeit der Sondertilgung

Natürlich existieren nicht nur unvorhersehbare Belastungen. Auch überraschende Zahlungseingänge wie Geldgeschenke, Erbschaften oder gar ein Lottogewinn sind möglich. In diesem Fall sollte der Kredit eine Sondertilgung ermöglichen. Viele Kreditgeber berechnen diese Sondertilgungen mit Vorfälligkeitsentschädigungen. Das liegt vor allem daran, dass der Kreditgeber auf Zinseinnahmen verzichten muss. Achten Sie bei Abschluss des Vertrages darauf, ob Sondertilgungen möglich sind.

Tipp 9: Ausgiebig informieren

Eines ist Fakt: Die Beratung eines Onlinekredites ist in jedem Fall weniger umfangreich als in einer Bankfiliale. Dass hat den Vorteil, dass Kreditgebühren für Onlinekredite weitaus niedriger sind. Der Kreditgeber hat schließlich keine Filialhaltungskosten. Dennoch sollten Sie nicht das Erstbeste Angebot annehmen. Informieren Sie sich genau über die Konditionen des Kreditgebers und vergleichen Sie mehrere Angebote.

Tipp 10: Bürgschaften oder zweite Kreditnehmer

Auch eine Direktbank hat gerne Sicherheiten. Kommt es zu Zahlungsausfällen, gehen der Bank wichtige Zinseinnahmen verloren. Ein zweiter Kreditnehmer erhöht die Sicherheit. Auch eine Bürgschaft wird mit niedriger Zinsbelastung belohnt. Kommt es zu einem Zahlungsausfall springt der Bürge ein. Grundvoraussetzung ist jedoch, dass beide Kreditnehmer über ein sicheres und regelmäßiges Einkommen verfügen.

Tipp 11: Vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen

Der Kreditantrag sollte in jedem Fall vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Falsche Angaben werden mit einer sofortigen Kündigung des Kreditvertrages bestraft. Das hat die Folge, dass Sie die Restschuld auf einen Schlag tilgen müssen.

» Fazit: Ein Sofortkredit bringt einige Vorteile mit sich. Da Direktbanken keine Filialen betreiben, sind die Konditionen wesentlich günstiger. Außerdem steht das Geld meist innerhalb weniger Stunden, Tage zur Verfügung. Die Angabe eines Verwendungszwecks oder ein zweiter Kreditnehmer reduzieren die Ratenzahlung meist zusätzlich. Achten Sie in jedem Fall auf einen seriösen Anbieter.

Vorfälligkeitsentschädigung, Bearbeitungsgebühren, noch vor Abschluss eines Vertrages oder zusätzliche Verträge, sind Zeichen für einen unseriösen Anbieter. Vergleichen Sie mehrere Kreditangebote. Vergleichsrechner können Sie darin unterstützen. Eine Haushaltsrechnung hilft Ihnen dabei die passende Ratenzahlung ausfindig zu machen. Planen Sie in jedem Fall auch außergewöhnliche Belastungen mit ein.

Teile diesen Beitrag!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen