Casinos in Österreich eröffnen wieder

Lange Zeit mussten die Casinos, wie auch so viele andere Lokalitäten, in Österreich geschlossen bleiben. Die Corona-Pandemie zehrte an den Nerven vieler Unternehmer, nicht nur die Glücksspielbetreiber wurden hart getroffen. Lange Zeit wusste man nicht, wie es weitergehen wird – und ob es überhaupt ein Zurück gibt.

Umso schöner ist es, jetzt zu sehen, dass sich die Türen vielerorts wieder öffnen dürfen. Im letzten Jahr haben die Casinos Austria enorme Umsatzeinbußen verkraften müssen. Die Glücksspielbranche kann nun aber endlich aufatmen und in Österreich heißt es wieder: Lasst die Glücksspiele beginnen! Wir haben uns angesehen, was dich in den Casinos Austria und speziell dem Casino Innsbruck erwartet.

Casino Baden / Österreich

Casinos Austria wirbt mit vollem Einsatz

Sicher ist man bei den Casinos Austria völlig aus dem Häuschen, dass nun endlich wieder dem Glücksspiel gefrönt werden darf. Auf der Webseite heißt es, man freue sich sehr auf ein Wiedersehen. Verständlich, nachdem die Glücksspielbranche eine ordentliche Geduldsprobe hatte hinter sich bringen müssen. Wann wieder gespielt werden darf, blieb lange Zeit unklar.

Auf der Webseite von Casinos Austria finden sich aktuell nicht nur umfangreiche Informationen zu den Glücksspielen, die dort gespielt werden können, sondern auch die aktuellen Verhaltensregeln, die mit der Bekämpfung der Pandemie einhergehen. Dazu gehört zum Beispiel, dass aktuell zwar keine Maske getragen werden muss, alle Gäste wie auch die Servicekräfte aber einen negativen Test vorweisen können müssen.

Wer bereits geimpft ist, kann auf den Test verzichten, muss aber die Gültigkeitsfristen beachten. Gleiches gilt für an Corona erkrankte, die bereits genesen sind. Pflicht ist außerdem, dem Contact Tracing zuzustimmen. Dazu sind die Lokalitäten in Österreich verpflichtet – und das schließt auch die Casinos Austria mit ein. So kannst du im Ernstfall kontaktiert werden, sollte es zu einem Corona-Ausbruch in einem der Casinos kommen.

Großes Spieleangebot in den Casinos Austria

Gespielt werden kann in allen 12 Spielbanken von Casinos Austria. Dazu gehören neben dem Casino Innsbruck unter anderem das Casino Wien, Zell am See, Graz und Kitzbühel. Die Casinos verteilen sich auf ganz Österreich und versprechen vielerorts ein großartiges Erlebnis bei allerhand Glücksspielen. Im Casino Innsbruck kann beispielsweise jeden Tag an verschiedenen Blackjack- und Roulette-Tischen platzgenommen werden. Dazu gibt es dann noch über 200 Glücksspielautomaten, inklusive Bonustag Mystery Pot, Fort Knox Jackpot und mehr. Für den Zugang zu den Automaten zahlst du kein Geld und kannst an den einarmigen Banditen bereits ab einem Einsatz von 5 Cent zocken.

Auch die anderen Casinos der Marke bieten ein abwechslungsreiches Angebot an Glücksspielen. Zu beachten sind je nach Lokalität die Kleiderordnung und aktuell natürlich die Corona-Regeln. Den Bars und Restaurants kannst du ebenfalls wieder einen Besuch abstatten. Die gehören zu einem glamourösen Casino-Besuch oder einem geselligen Abend mit Freunden schließlich dazu. Im Casino Innsbruck erwarten dich die Cuisino Bar & Lounge, das Restaurant im Hotel Sailer sowie im Hotel Innsbruck und die AC Lounge im AC Hotel by Marriott.

Aktuell haben noch nicht alle Lokalitäten wieder geöffnet, das Restaurant im Hotel Sailer und die Cuisino Bar laden aber bereits wieder zum Verweilen ein. In der Lounge gibt es Drinks, Snacks und eine Tageskarte. Nebenbei kannst du dir außerdem die Spieltische ansehen und das Geschehen verfolgen. Gemütlich geht es dann außerdem im Hotel Sailer zu, das dich abends ebenfalls mit Köstlichkeiten empfängt. Sowohl in der Bar als auch dem Restaurant kannst du vorab einen Tisch reservieren, wenn du einen baldigen Besuch planst.

Glücksspiel online: Steigende Umsätze während Corona

Der Lockdown hat die Unternehmen des Landes hart getroffen. Lokale Buchmacher wie auch Spielhallen mussten ihre Pforten schließen. Einige werden ihre Türen nach der Pandemie nicht mehr öffnen können. Auch die Gastronomie und der Einzelhandel wurden auf eine nicht enden wollende Geduldsprobe gestellt. Doch nicht für alle Unternehmen brachte die Pandemie nur Nachteile mit sich. Im Gegenteil: Es gab sogar Unternehmen, die Profit aus den Umständen schlagen konnten. Dabei geht es nicht nur um Giganten wie Amazon, deren Umsatzzahlen in die Höhe getrieben wurden.

Auch Online Casinos, die viele Menschen bis zum Ausbruch der Pandemie nicht auf dem Schirm hatten, haben weiter an Zulauf gewonnen. Tatsächlich boomt die Branche aber bereits seit einigen Jahren, auch hierzulande wird fleißig online gezockt. Als die Pandemie dann in vollem Gange war, entschied man sich noch häufiger dafür, online das ein oder andere Glücksspiel zu spielen. Es ist nicht unüblich, in Online Casinos mehrere tausend Spiele zur Auswahl haben – und sie alle sind nur wenige Klicks entfernt. Wer was extra erhalten möchte, muss auch nicht lange suchen: Neue Casinos wie auch alte Hasen im Geschäft werben mit verschiedensten Willkommensboni, die zur Anmeldung verführen sollen.

Während sich Online Casinos über den Spielerzuwachs freuten, blieben Kritiker skeptisch. Der Hype um das Online-Glücksspiel wird auch nach der Pandemie nicht abbrechen. Wer sein Spiel im Griff hat und zum reinen Zeitvertreib zockt, kann in den Casinos Spaß haben. Doch die Gefahr der Spielsucht ist omnipräsent. Denn im Gegensatz zu lokalen Spielhallen wie etwa den Casinos Austria ist nicht viel nötig, um ein Online Casino zu besuchen: Spieler bleiben anonym vor ihren Bildschirmen, nur ihre Volljährigkeit müssen sie bestätigen. Gerade in internationalen Online Casinos gibt es kaum Regularien, sodass in wenigen Minuten mehrere hundert oder gar tausend Euro verspielt werden können.

Da geht es in Österreichs lokalen Spielbanken deutlich gediegener zu. Ob und wie schnell sich die lokalen Casinos von der Pandemie erholen werden, bleibt abzuwarten. Viele Menschen freuen sich nun aber wieder auf Geselligkeit und Nervenkitzel bei aufregenden Glücksspielen – und das abseits der Bildschirme, auf die wir im letzten Jahr wirklich genug geschaut haben.