Haartransplantation in der Türkei – Sicher und günstig

Istanbul ist das Mekka der Haartransplantationen. Im Vergleich zu Österreich zahlen Sie hier bis zu 70 Prozent weniger | Bild: Elithair

Unter Haarausfall leiden viele Menschen. Haben sich bereits kahle Stellen gebildet, an denen keine Haare mehr wachsen, und werden die kahlen Stellen immer größer, stellt das für viele Betroffene ein schwerwiegendes kosmetisches Problem dar. Hilfe bringt eine Haartransplantation, bei der Haare von dort entnommen werden, wo sie noch am dichtesten wachsen, und dann in die kahlen Stellen verpflanzt werden. Istanbul ist das Mekka der Haartransplantationen.

Es gibt dort zahlreiche Kliniken, in denen die Patienten gute Erfahrungen gemacht haben und die sich durch günstige Preise auszeichnen. Diese Kliniken verfügen über internationale Zertifikate. Möchten Sie eine Haartransplantation in der Türkei vornehmen lassen, können Sie sich bei der Wahl der Klinik an Bewertungen von Kunden im Internet orientieren.

Auch sehr viele Österreicher und Deutsche entscheiden sich für die Haartransplantation in Istanbul. Nicht nur die Eigenhaartransplantation für Kopfhaare, sondern auch Augenbrauentransplantationen und Barthaartransplantationen werden dort angeboten. Die türkischen Ärzte haben moderne und schonende Methoden entwickelt.

Welche Methode der Haartransplantation in der Türkei ist für mich geeignet?

Leiden Sie unter Haarverlust und möchten Sie eine Haarverpflanzung vornehmen lassen, kann nicht pauschal gesagt werden, welche Methode sich für Sie am besten eignet. Die Haarverpflanzung ist ein operativer Eingriff, der schonend verläuft und ein dauerhaftes Ergebnis bringt. Bevor der Eingriff stattfinden kann, führt der Arzt eine Haaranalyse durch.

Er beurteilt Ihre Haare und Ihre Kopfhaut. Dabei schaut er sich an, wo die meisten Haare für eine Transplantation vorhanden sind. Bei einem erblich bedingten Haarausfall, der androgenetischen Alopezie als häufigster Form von Haarverlust, werden die Haare vom Hinterkopf entnommen. Abhängig von der Methode werden verschiedene Instrumente angewendet.

Der Haarexperte entscheidet gemeinsam mit Ihnen, welche Methode sich in Ihrem persönlichen Fall am besten eignet. Am häufigsten werden die NEO FUE Haartransplantation, die DHI Haartransplantation und die SDHI Haartransplantation angewendet. Die Ergebnisse werden bei allen diesen Methoden von Patienten gut bewertet.

NEO FUE Haartransplantation

Die NEO FUE Haartransplantation ist eine moderne Methode auf der Basis der FUE-Methode (Follicular Unit Extraction). Mit einer Hohlnadel entnimmt der Arzt die Haarfollikel aus dem Spenderbereich und pflanzt sie in zuvor geschnittene Kanäle im Empfängerbereich ein. Um eine höhere Haardichte im Spender- und Empfängerbereich zu erzielen und eine bessere Heilung zu gewährleisten, erfolgt die NEO FUE Haarverpflanzung mit pflanzlichen Stammzellen.

Sie behandeln Ihre Kopfhaut vor der Haarimplantation mit einem Dermaroller, der über feine Nadeln verfügt, und einem Serum aus pflanzlichen Hormonen und Wachstumsfaktoren. So können Haarfollikel, die noch intakt sind, aber aus eigener Kraft keine Haare mehr bilden können, zur Bildung neuer Haare stimuliert werden. Die transplantierten Haarfollikel können aufgrund dieser Vorbehandlung schneller anwachsen.

DHI Haartransplantation

Die DHI Haartransplantation ist ein weiteres Verfahren auf der Basis der FUE Haarverpflanzung. Bei dieser Methode werden die Haarfollikel aus dem Spenderbereich mit einem Implanter-Stift ausgestanzt, in dem sich eine Nährlösung befindet. Im Empfängerbereich werden mit dem Implanter-Stift in nur einem Arbeitsgang die Kanäle zur Aufnahme der Haarfollikel geöffnet und die entnommenen Haarfollikel mit Hochdruck eingesetzt. Da die Haarfollikel nur über kurze Zeit vom Körper getrennt sind, wachsen sie besser an.

Daher entsteht eine höhere Haardichte. Die Infektionsgefahr ist geringer als bei der klassischen FUE Methode. Diese Methode kann bei verschiedenen Formen von Haarverlust angewendet werden. Sie kommt häufig bei der Haartransplantation in Istanbul zum Einsatz, wenn bei einer androgenetischen Alopezie eine Glatze am Oberkopf, Stirnglatze und Geheimratsecken aufgefüllt werden müssen.

SDHI Haartransplantation

Die SDHI Haartransplantation ist eine moderne Methode der Haartransplantation in der Türkei. Sie kombiniert die DHI-Methode mit der Saphir-FUE-Methode und wird angewendet, wenn Geheimratsecken und eine Stirnglatze aufgefüllt werden müssen. Bei der Saphir-FUE-Methode werden anders als bei der klassischen FUE Methode Saphirklingen anstelle von Titan- oder Edelstahlklingen verwendet. Diese Saphirklingen erlauben kleine, V-förmige Schnitte und eine höhere Haardichte.

Daher werden die ersten drei Reihen nach der Haarlinie mit der Saphir-Methode ausgeführt, während die übrigen Bereiche mit der DHI-Methode aufgefüllt werden. Die Saphir-Methode ermöglicht aufgrund der winzigen Schnitte ein präziseres Ergebnis als die DHI-Methode und wird daher an der Haarlinie genutzt. Die SDHI Methode überzeugt mit einem natürlichen Ergebnis und einer hohen Haardichte im Stirnbereich. Sie verlangt gut qualifizierte Ärzte.

Wie hoch sind die Kosten bei einer Haarverpflanzung in Istanbul?

In Österreich werden die Kosten für die Haarverpflanzung nach den benötigten Transplantationseinheiten, den Grafts, abgerechnet. Zusätzlich müssen Sie Kosten für ärztliche Beratung und Untersuchungen, Medikamente wie Schmerzmittel, Antibiotika und Betäubungsmittel sowie verschiedene Pflegeprodukte bezahlen. Deutlich günstiger sind die Kosten für die Haartransplantation in Istanbul. Im Vergleich zu Österreich können Sie bis zu 70 Prozent sparen.

In der Türkei werden All-inklusiv-Pakete angeboten, in denen

  • Kosten für die eigentliche Haarverpflanzung
  • ärztliche Beratung und Untersuchungen
  • Medikamente
  • Pflegeprodukte
  • Unterbringung im Hotel
  • Verpflegung
  • Transferleistungen

bereits enthalten sind. Sie müssen nur noch die Flüge buchen und zusätzlich bezahlen. Die Kosten für die Haartransplantation in der Türkei sind so günstig, da die Lebenshaltungskosten und damit verbunden auch die Gehälter für das medizinische Personal und die Honorare der Ärzte deutlich niedriger als in Österreich sind. Auf Qualität müssen Sie nicht verzichten, denn die türkischen Ärzte sind hervorragend qualifiziert.

Günstige Preise sind auch möglich, da die Haarkliniken in der Türkei von der türkischen Regierung subventioniert werden. Die Haarverpflanzung und andere kosmetische Eingriffe sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, da viele Patienten aus dem Ausland in die Türkei kommen und ihren Aufenthalt in der Klinik noch mit einem Urlaub verbinden. Die Erfahrung der Patienten zeigt, dass Sie durchaus auf die Ärzte vertrauen können.

Wie kann die richtige Haarklinik gefunden werden?

Suchen Sie nach einer Haarklinik in der Türkei, um die Haarverpflanzung ausführen zu lassen, sollten Sie darauf achten, dass die Klinik über Anlaufstellen in Deutschland und in Österreich verfügt. Dort können Sie sich vorab informieren und alle Ihre Fragen zur Haartransplantation in der Türkei stellen. Elithair verfügt über solche Anlaufstellen.

Dr. Balwi ist dort beschäftigt und hat als Experte verschiedene neue Methoden wie die NEO FUE Methode und die SDHI Methode entwickelt. Bei der Auswahl der geeigneten Klinik für die Haartransplantation in Istanbul helfen Ihnen Erfahrungsberichte von Patienten und Vorher-Nachher-Bilder auf den Webseiten der Kliniken sowie in einschlägigen Internetforen. Sie können auch selbst in einem Forum Fragen stellen, welche Erfahrungen die Patienten mit einer Klinik gemacht haben.

Für die Wahl der Klinik können Sie Bilder mit Ergebnissen von Haartransplantationen anschauen. Eine Bewertung von Patienten ist auf den Webseiten vieler Kliniken vorhanden. Auch auf Bewertungsportalen im Internet können Sie solche Bewertungen finden. In YouTube-Videos wird erläutert, wie der Eingriff erfolgt und welche Erfahrungen die Patienten gemacht haben.

Um auf der sicheren Seite zu sein, achten Sie beim Vergleich der verschiedenen Kliniken nicht nur auf günstige Kosten. Wichtig für Ihre Zufriedenheit ist ein Zertifikat von der JCI-Kommission oder vom TÜV. So können Sie sicher sein, dass die Klinik geprüft wurde und seriös ist.