Innsbruck besuchen & neue Orte entdecken

Die Tiroler Landeshauptstadt macht sich zu jeder Jahreszeit einen Namen und garantiert durch ihre kompakte Größe angenehme Wanderungen für alle Altersgruppen. Es gibt fast 200 Restaurants, mehrere Attraktionen von großer historischer Bedeutung (wie das Goldene Dach) und eine grenzenlose Natur. Wenn Sie sich fragen, was Sie in Innsbruck an einem Tag tun sollen, ob im Sommer oder Winter, mit Kindern oder als Paar, ist dieser Mini-Guide perfekt, um Ihren Tag zu planen.

Statistisch angesehen wollen immer mehr Menschen ihren Urlaub passiv zu verbringen. Die meisten von ihnen interessieren sich nie für anstrengende Routen und einen aktiven Tag in den Bergen. Was die Tätigkeit im Hotel anbetrifft, wünschen sich einige online Casino Österreich 2019 zu besuchen und erste gigantische Geldsummen zu gewinnen. Im Gegensatz dazu empfehlen wir Ihnen Ihren Urlaub in Innsbruck aktiv, interessant & gleichzeitig lustig zu organisieren. Unsere geheimen Tricks leisten dabei Hilfe.

Innsbruck Postkartenmotiv
Das Postkartenmotiv von Innsbruck: Die bunten Häuser von Mariahilf | Bild: Pixabay

Die Schönheit der Altstadt genießen

Spaziere durch Straßen der Altstadt und entdecke das berühmte Goldene Dachl. Die Innsbrucker Altstadt beherbergt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der österreichischen Kleinstadt inmitten ihrer belebten Straßen & Bars und ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für eine Tagestour.

Vor den „Grenzen“ der Altstadt, auf der anderen Seite des Flusses, gibt es die bunten Häuser von Mariahilf, eine die ersten Dinge, welche Sie begeistern werden. Es wird gesagt, dass sie von den Frauen betrunkener Ehemänner, die abends zurückkehrten und weniger Schwierigkeiten gehabt hätten, ihr Zuhause zu finden, in verschiedenen Schattierungen gemalt wurden. Die bunten Häuser, zusammen mit dem Hintergrund der verschneiten Berge, ergeben eine bezaubernde Landschaft.

Das Goldene Dachl gehört zu den Wahrzeichen Innsbrucks und ist mit 13 Kilo Gold bedeckt. Es glänzt auf dem Neuen Hof, dem Schloss der Grafen von Tirol, das 1420 nach den Richtlinien Friedrichs IV. von Habsburg erbaut wurde. Für nur 3,60 Euro steigen Sie zum Stadtturm auf, von dem aus Sie einen Blick in 30 Meter Höhe (nach mehr als 130 Stufen) genießen können.

Schönen Palast besuchen

Vor dem goldenen Dach befindet sich ein schöner Palast mit einer Fassade aus Rokokostuck aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Es ist das Helblinghaus. Es ist sehenswert, diesen Palast zu besichtigen. Er verleiht der Stadt die Schönheit & Heimlichkeit. Entweder allein oder mit den Kindern kann man den Palast besuchen.

Regionale Spezialitäten probieren

Im gesamten historischen Zentrum Innsbrucks gibt es hübsche kleine Gassen, Handwerks- bzw. Konditoreibetriebe. Sie können es ohne zu viele Programme umgehen und sich vom Duft des Strudels leiten lassen. Strudel und Sacher-Torte sind absoluter Muss für die ausländischen Reisenden. Außerdem kann man in Cafes und Restaurants weitere Speisen naschen.

Innsbruck Inn
Der türkisblaue Inn fließt mitten durch die Stadt | Bild: Pixabay

Sich im Hofgarten entspannen

Wenn Sie auf dem grünen Gras sitzen und den Himmel nach dem Strudel bzw. dem Sacher beobachten wollen, gehen Sie in den Hofgarten. Es ist ein kleiner Park voller Bäume, unter denen man schlafen oder picknicken kann. Es gibt Statuen, einen Teich und das Palmenhaus, ein Treibhaus mit 1.800 verschiedenen Pflanzenarten. Wenn Sie Glück haben, können Sie die seltene Victoria cruziana sehen, eine Lilie, die in den Sommermonaten blüht.

Eine Führung im Schloss Ambras unternehmen

Schloss Ambras ist eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Innsbruck und von großer historischer Bedeutung für ganz Österreich und Tirol. Das Schloss gilt als das älteste Museum der Welt, da es eines der ersten Gebäude war, das nur als Museum genutzt wurde. Es beherbergte die Privatsammlung von Ferdinand II., der gelegentlich auch Besuche organisierte. Der Schloss-Saal mit seinen 27 Porträts und der vergoldeten Decke ist einer der schönsten Bereiche der Burg von Ambras.

Die Eintrittspreise für das Schloss variieren je nach Saison und kosten von April bis Oktober 10€ pro Erwachsener, 7€ von Dezember bis März. Die Eintrittstickets sind kostenlos für die Besucher unter 19 Jahren.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen