Warum sich beim Sportwetten ein Anbietervergleich lohnt

Nicht nur zur Europameisterschaft, sondern während des ganzen Jahres bieten Buchmacher zahlreiche Möglichkeiten, Einsätze auf Sportereignisse zu machen. Doch woran erkannt man eigentlich, ob sich die Anmeldung bei einem Anbieter lohnt? Und woran zeigen sich die wenigen schwarzen Schafe, die es leider immer noch gibt? Ein Vergleich ist einfach, schnell erledigt und ermöglicht es, den richtigen Wettanbieter zu finden.

Lust auf spannende Sportwetten während der EM? Für den maximalen Spielspaß vergleichen Sie vorher unbedingt die verschiedenen Wettanbieter| Bild: Unsplash

Objektive Vergleiche sind äußerst hilfreich

Als Neuling gibt es die Möglichkeit, auf Tests zurückzugreifen, die von objektiven Beurteilern verfasst wurden. Auf diese Weise lassen sich gute Sportwettenanbieter von schlechten Buchmachern unterscheiden. Playersbest.com gehört zu jenen neutralen Informationsquellen, die sehr hilfreich sein können. Um gute Buchmacher zu finden, werden hier verschiedene Faktoren berücksichtigt. Doch auch der Spieler selbst kann, anhand diverser Kriterien, seine persönlichen Favoriten und seriöse Anbieter erkennen.

Fokus auf den Willkommensbonus legen

Es ist ein Lockmittel, ohne Zweifel. Wenn Buchmacher einen Bonus feilbieten, dann machen sie das aus einem einzigen Grund: Sie möchten neue Mitglieder gewinnen. Es hat nichts mit Nettigkeit zu tun und auch nicht damit, dass es Geld zu verschenken gibt. Diese Konkurrenz der Buchmacher untereinander kann von Gamern aber für die eigenen Zwecke genutzt werden. Denn es ist äußerst erfreulich, wenn sich die Wettanbieter gegeneinander ausspielen und sich immer wieder gegenseitig übertrumpfen möchten. Dadurch steigt das mögliche Bonus, der einem Neunutzer angeboten wird.

Beim Bonus gilt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Wichtig ist zum einen die Höhe, doch sie ist nicht allein entscheidend. Die deutlich wichtigere Frage ist, wie gut sich die Bonusbedingungen umsetzen lassen. Denn das ist immer Voraussetzung dafür, dass ein Bonus überhaupt zu echtem Geld wird. Der Bonus muss, beispielsweise durch eine Europameisterschaft-Wette oder eine Golfwette oder irgendeine beliebige Wette, umgesetzt werden. Das bedeutet, der Bonus wird eingesetzt, Gewinne werden gutgeschrieben. Je nach Vorschrift des Buchmachers muss der Bonus unterschiedlich häufig gesetzt werden, bevor tatsächlich bares Geld als Gewinn auf das Konto fliest.

Und hier sollte das Hauptaugenmerk liegen. Ist es realistisch, die Umsatzbedingungen eines Anbieters einzuhalten? Wie lange darf man sich Zeit lassen und wie oft muss der Gewinn aus dem Gewinn wieder umgesetzt werden? Nur wenn das Ziel realistisch ist, kann der Bonus tatsächlich als fair deklariert werden und die Anmeldung lohnt sich wirklich.

Das Angebot als wichtiges Kriterium

Ein weiteres, nicht zu vernachlässigendes Kriterium bei der Wahl des richtigen Buchmachers ist das Angebot. Bietet ein Wettanbieter nur wenige Wettoptionen, wird es schnell langweilig. Natürlich sind Klassiker wie Fußball oder auch Tennis vorhanden. Doch was ist mit Hockey, Football, Basketball, Golf oder sogar e-Sports? Sind auch hier Wettmöglichkeiten im Angebot?

Darüber hinaus ist auch die Frage relevant, wie tief eine Sportart abgedeckt wird. Sind beim Fußball nur die Bundesliga oder spannende Länderspiele im Angebot, oder kann der Spieler auch auf Partien von Drittligisten oder gar Kreisligisten wetten? Je umfangreicher das Angebot, desto spannender für den Spieler! Und nicht nur die deutschen Spiele, sondern auch die Premier-League und andere Begegnungen sind von Relevanz.

Weitere Faktoren, die einen guten Buchmacher ausmachen

Neben des Angebots, der Vielfalt und des Bonus gibt es weitere Kriterien, die einen guten Buchmacher zeigen. So sollte beispielsweise immer ein Ansprechpartner in der Landessprache erreichbar sein. Wer in Deutschland spielt, sollte den Support in Deutsch erreichen können. Und schließlich sind auch die Wettquoten entscheidend. Miese Quoten sorgen dafür, dass die Wetteinnahmen geringer ausfallen. Es reicht nicht, wenn bekannte Länderspiele mit hohen Quoten ausgelobt werden, in der dritten Liga aber kaum etwas zu gewinnen ist.


Es kann sich daher durchaus lohnen, auch bei mehreren Wettanbietern ein Ass im Ärmel zu haben. So kann der Einsatz nämlich bei jenem Anbieter erfolgen, der die besten Quoten für ein Spiel im Angebot hat. Und last, but not least, sind natürlich auch die Bedienbarkeit und der Service von Relevant. Wie gut funktioniert das Angebot und kann es auch auf dem Handy genutzt werden? Wie einfach sind die Wettangebote zu finden und zu verstehen? Können spannende Spiele per Livestream verfolgt werden? Können Wetten vorzeitig ausgezahlt werden? Gibt es verschiedene Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten, eventuell sogar via PayPal? All diese Fragen sind entscheidend, wenn es darum geht, einen wirklich guten Buchmacher für die eigenen Wetterfolge zu finden.

Fazit: Lieber vorher checken und zufrieden wetten

Es ist eindeutig klar, dass ein Buchmachercheck vor der Anmeldung viele Vorteile hat. So erkennt man schon bevor es ans Eingemachte geht, ob hier ein vertrauensvolles Miteinander möglich ist. Denn eines ist beim Sportwetten wichtig: Vor allem Einsteiger, aber auch Profis, müssen Vertrauen in ihren Buchmacher haben, denn es geht hier um echtes Geld!