Wie ein CBD-Bad beim Entspannen hilft

CBD Öl
Ein warmes Bad mit entspannendem CBD-Öl ist das perfekte Mittel gegen Stress im Alltag | Bild: Unsplash

Für viele Menschen bedeutet der Alltag puren Stress. Zwischen Arbeit, Einkauf und Terminen bleibt ihnen kaum noch eine ruhige Minute, um zu entspannen. Alles, was Abhilfe verspricht, geht daher in großen Stückzahlen über den Ladentisch. Mal sind es Meditationsratgeber, mal Duftstäbchen und mal sind es pflanzliche Mittel wie CBD. Aber leider lässt sich die Seelenruhe nicht so einfach kaufen. Es ist auch nötig, sich Zeit zu nehmen. Rituale am Abend können dabei helfen, Körper und Geist wieder in den Ruhezustand zu versetzen. So zum Beispiel ein CBD-Bad: Es kombiniert gleich zwei Entspannungshilfen auf einmal und erlaubt es, einmal eine halbe Stunde lang abzuschalten.

Warum Entspannung am Abend wichtig ist

Wer den ganzen Tag unter Strom steht, dem fällt es oft schwer, am Abend zur Ruhe zu kommen. Ständig jagen ihm Dinge durch den Kopf, die er am nächsten Tag schaffen muss. Es fällt schwer, sich auf ein Buch oder einen Film zu konzentrieren. Und bis kurz vor dem Schlafengehen wird noch die überfällige Hausarbeit erledigt. Wenn er dann endlich unter der Decke liegt, kriegt er lange Zeit kein Auge zu und fällt am nächsten Morgen missmutig aus dem Bett. An Erholung ist so gar nicht zu denken. Mit der Zeit wächst der Stress immer weiter an, die Leistungsfähigkeit sinkt, persönliche Beziehungen leiden. Das Risiko für hohen Blutdruck und Herzerkranken steigt ebenso wie die Anfälligkeit für Infekte. Aus diesen Gründen ist es wichtig, bewusst Auszeiten in den Alltag einzubauen und zur Ruhe zu kommen. So werden die Folgen des Stresses deutlich abgemildert.

Beruhigende Wirkung von CBD

Eines der beliebtesten Mittel gegen Stress ist derzeit CBD. Dabei handelt es sich um einen Stoff, der aus den Blüten des Nutzhanfs gewonnen wird. Er ist unter anderem online und in der Apotheke in der Form von CBD-Öl oder Kapseln erhältlich. CBD hat sich in Studien an Tieren unter anderem als entzündungshemmend erwiesen. Damit wirkt es direkt einer der gewichtigsten Folgen von chronischem Stress entgegen: latenten Entzündungsvorgängen im ganzen Körper. CBD wirkt aber auch auf die Psyche. So wird ein angstlösender Effekt beschrieben, der sich möglicherweise auch auf übertriebene Nervosität übertragen lässt. Schließlich wird derzeit auch eine mögliche neuroprotektive Wirkung von CBD erforscht. Das bedeutet, der Stoff könnte das Gehirn gegen verschiedene Arten von Schäden schützen, die auch im Zusammenhang mit Stress entstehen können.

So wird ein CBD-Bad vorbereitet

Auch ein warmes Bad wirkt bekanntermaßen gegen Stress und kann unter anderem Muskelanspannungen lösen. Weil CBD in geringen Mengen auch über die Haut aufgenommen werden kann, ist die Kombination naheliegend. Wer es sich einfach machen möchte, kann einfach eine großzügige Portion CBD-Öl in das Badewasser geben. Wer das Bad mit allen Sinnen genießen möchte, kann sich aber auch selbst eine Badekugel mischen. Anleitungen hierzu gibt es im Internet. Ätherische Öle wie Lavendel, Geranie oder Patschuli verwöhnen die Nase und unterstreichen zusätzlich die entspannende Wirkung. Und Kakaobutter oder Kokosöl pflegen zusätzlich die Haut. Weitere Zutaten wie Natron und Zitronensäure gibt es in jeder Drogerie. Wer sich einmal in ein solches CBD-Bad gesetzt hat, möchte am liebsten nie wieder aus der Wanne heraussteigen.