Das sind die ungewöhnlichsten Dating-Locations rund um Innsbruck


Yoga Innsbruck

Die Bienen summen ein fröhliches Lied, die Blumen blühen und die Sonne strahlt wohlig ins Gesicht. Spätestens jetzt ist jedem bewusst, dass der Sommer wieder da ist. Es scheint so, als würde die bunte Umwelt nicht nur die Tierwelt zum Paarungstanz auffordern, auch die Menschen machen sich nun wieder vermehrt auf die Suche nach einem potenziellen Lebensgefährten. Sind Freiwillige erstmal gefunden, geht es anschließend um die passende Location für die ersten Dates. Nullachtfünfzehn Rendezvous sind schon lange out, es darf gerne etwas spektakulärer zugehen. Statt einem langweiligen Abendessen wird ein Besuch im Casino, ein lustiger Karaoke-Abend oder ein Besuch in einer schönen Kunstgalerie als angemessener betrachtet, das erhöht auch direkt die Chancen beim Gegenüber kräftig zu punkten.

Allein die Location für das Date rauszusuchen, stellt viele Singles bereits regelmäßig vor eine echte Herausforderung. Natürlich spielen hier zum einen persönliche Vorlieben eine Rolle, jedoch auch dem Geldbeutel und dem Zeitrahmen sind weitere Einschränkungen geschuldet. Das alles steht außerdem noch irgendwie im Zusammenhang zur Anzahl der Dates und der Vorlieben des Partners in spe – keine leichte Aufgabe. Das erste Treffen ist zumeist ja noch recht ungewiss, so wäre es vom Vorteil, wenn beide noch einen „Fluchtplan“ in der Hinterhand halten. Ein Besuch im Freizeitpark kann sich beispielsweise als sehr langwierig gestalten, wenn dieser mit der größten Trantüte des Universums verbracht werden muss. Daher wäre solch ein Vorschlag eher eine Idee für das zweite Rendezvous, bei dem schon die grundsätzlichen Fronten geklärt sind.

Für das erste Date eignen sich also vor allem Events und Locations, bei denen man wenig investiert und im Notfall schnell abhauen kann. Ein gemütlicher Besuch in der Innsbrucker Altstadt ist prädestiniert für dieses Vorhaben. Die urige City mitten im Karwendelgebirge hat neben einer atemberaubenden Aussicht und jeder Menge Gassen, durch die die Beiden schlendern können, auch zahlreiche Cafés, die herzlich zu einem schönen Apfelstrudel einladen. Bei solch einem interessanten Spaziergang gehen die Gesprächsthemen sicherlich nicht aus und auch die Stimmung wird gleichzeitig aufgelockert. Einige Menschen sind ausgesprochen nervös, wenn sie zu Dates gehen; das ungezwungene Laufen kann die ein oder andere Blockade schnell lösen.

Innsbruck Altstadt
Die Innsbrucker Altstadt bietet viele nette Ausgeh-Lokale

Eine weitere hervorragende Location ist der Botanische Garten. Er ist bereits seit 1906 Lehr-und Forschungsstätte der Universität Innsbruck. Dort können unglaubliche 5.000 Pflanzenarten begutachtet werden, die von der ganzen Welt angesiedelt wurden. In den letzten zwanzig Jahren wurde der Garten modernisiert, sodass er jetzt zusätzlich als zeitgemäße Erholungsoase dient. Im Klartext: Abgesehen vom vorsichtigen Abtasten des Gegenübers lernen die Singles auch noch ein bisschen was über die globale Botanik. Sollte das Date also nicht überzeugt werden können, so bleibt zumindest das neu erworbene Wissen für die Ewigkeit.

Oder aber die Anbandelnden gehen in das Tiroler Volkskunstmuseum. Dort stehen so einige kulturhistorische Besonderheiten, denn hier wird die Geschichte Tirols visuell ansprechend präsentiert. Die unzähligen Kunstwerke bieten entsprechend ausreichend Gesprächsstoff. Auf der einen Seite kann das Paar so über die Schönheit der dort ausgestellten Kunst sinnieren, auf der anderen Seite lässt sich mit etwas Recherche und Wissen über die hiesige Umgebung super auftrumpfen.

Wenn sich die zwei Liebenden in spe sicher sind, dass sie sich wiedersehen möchten, geht es zu der Planung eines weiteren, intensiveren Treffens. Hier werden Freunde nicht mehr benötigt, um einen ausgeklügelten Fluchtplan in die Tat umzusetzen, denn man kennt sich bereits und findet sich zumindest sympathisch. Das Level der Nervosität ist von 10/10 auf 7,5/10 gesunken. Daher steht einem Abend im Casino nichts mehr im Wege. Dort vergessen Besucher gleichermaßen die Sorgen und die Zeit, so ist ein adrenalingeladener Abend garantiert. In der Regel ist der Dresscode in solchen Etablissements etwas schicker, so putzen sich die Singles raus und zeigen sich von ihrer besten Seite, um nicht nur das Date zu beeindrucken. Die Spielbank in Innsbruck überzeugt mit einem großen Angebot von einarmigen Banditen sowie mit den gängigen Tischspielen. Eine Runde Roulette ist beispielsweise spannend und gesellig zugleich. Der zeitlose Klassiker ist auch mit wenig Vorwissen flüssig spielbar und bringt wirklich viel Pläsier mit sich. So kann gemeinsam auf den Ausgang einer jeden Runde gefiebert werden, während lustig geplaudert und an einem Cocktail genippt wird. Pokern hingegen eignet sich eher weniger für ein Rendezvous, die Konzentration liegt dann nämlich mehr beim Spiel als beim Pendant und wird oftmals als unhöflich aufgefasst.


Nicht ganz so aufregend, aber trotzdem nicht weniger amüsant, ist der Karaoke-Abend im La Copa & La Cabana. Jeden Mittwoch können dort Hobbysänger und Hobbysängerinnen ihre Stimmbänder in Wallungen bringen. Das große Ziel: der Star auf der Bühne sein. So können auf eine erfrischende Art und Weise auch mal die Fähigkeit der Selbstironie getestet werden – Ist die Begleitung dazu überhaupt in der Lage? Vielleicht sitzt ja auch ein wahrer Künstler dort, dessen Talente bis dato noch im Verborgenen lagen? Neben der kreativen Legitimation die anderen Gäste mit dem eigenen Gejaule zu quälen, gibt es in dieser Bar auch schmackhafte Drinks und Shots. Durch das reichhaltige Angebot werden Hemmungen genommen, so kann jeder frei von der Leber weg die Lieblings-Hits ins Mikrofon schmettern.

Karaoke Bar Innsbruck
Beim Karaoke Abend im „La Copa La Cabana“ ist gute Stimmung garantiert

Mittlerweile ist die Lage klar, die ersten zwei Dates haben die Turteltäubchen überstanden. Jetzt geht es ans Eingemachte. Das Nervositäts-Barometer hat sich nahezu in Luft aufgelöst, beide sind sich sicher, dass sie mehr Zeit miteinander verbringen möchten. Einem Besuch in einem Freizeitpark steht also beispielsweise nichts mehr im Wege. Im Hornpark Kletterwald St. Johann geht es als Alternative hoch hinaus. Menschen mit Höhenangst haben hier die Möglichkeit diese zu überwinden und ansonsten kann der Begleiter oder die Begleiterin unterstützend tätig werden. Das schafft nicht nur Vertrauen, sondern macht auch Spaß.

Die sportliche Alternative bietet Yoga am Berg, die pure Form der Entspannung im Muttereralmpark. Dies ist eine waschechte Angelegenheit für die Frühaufsteher, denn die Sportler treffen sich jeden Mittwoch im Juli und August bereits um 08:00 Uhr. Hier starten dann die Liebäugelnden relaxt zusammen mit dem Sonnengruß und dem herabschauenden Hund in den Tag. Nach dem Training nehmen sie noch gemeinsam mit der Gruppe ein nahrhaftes Kraft- und Naturfrühstück zu sich. Zum Abschluss des gemeinsamen Ausfluges können sie noch ein wenig die unglaubliche Aussicht genießen und über das Leben philosophieren.

Um den Teamgeist zu prüfen und auch zu fordern, ist Geocaching genau die richtige Wahl. Die moderne Schnitzeljagd erfuhr in den letzten Jahren einen regelrechten Hype. Weltweit werden inzwischen kleine Schätze versteckt, die dann mithilfe der dazugehörigen Koordinaten und eines GPS-Empfängers gefunden werden sollen. Anfängern empfiehlt sich eine einfache Route mit einem sogenannten Traditional Cache zu wählen. Ein zu komplizierter Track könnte dazu führen, dass der Cache nicht gefunden wird und sich schnell Frustration einstellt. Sollten die furchtlosen Liebenden jedoch erfolgreich auf der Schatzsuche sein, dann bleibt dieses Daten sicher im Gedächtnis.

Bei trübem und regnerischem Wetter können die frisch Verliebten an einem Live Escape Game teilnehmen. Das angesagte Gruppenspiel kommt aus Japan; Grundlage bildet das Crimson Room Online Spiel aus dem Jahre 2004. Dort wurden die Protagonisten in einen Raum eingesperrt und mussten sich mithilfe ihres scharfen Verstandes und Geschicklichkeit hieraus befreien. Im Laufe der Zeit wurde aus dem virtuellen Spielspaß ein reales Vergnügen. Im Grunde genommen ist das Prinzip jedoch noch immer identisch zum Original. Der Unterschied besteht darin, dass das Game zeitlich auf eine Stunde begrenzt und in echten Gruppen gespielt wird. Neben der Teamfähigkeit werden auch die kognitiven Fähigkeiten gefordert. Kniffelige Rätsel sind zu lösen, genauso müssen versteckte Hinweise gefunden werden. Das sind sozusagen die Grundpfeiler des Spiels oder um es nett zu umschreiben: ein Rendezvous, das ohne Nervenkitzel und Euphorie nicht auskommt.


Erfahrungsgemäß entscheidet sich nach den ersten Dates relativ schnell, ob eine gemeinsame Zukunft in Betracht kommt. Daher sollte niemals der Fun-Factor zu kurz kommen. Außerdem schaffen gemeinsame Aktivitäten wunderbare Erinnerungen für die Ewigkeit. Dates können eben doch schön sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen