Samstag, Februar 24, 2024

Die 5 besten Ramen-Lokale in Innsbruck 2023

#ramen #ramenlove #innsbruck

Willkommen auf meinem kulinarischen Streifzug durch Innsbruck, der pulsierenden Hauptstadt Tirols! Heute entführe ich euch in die Welt der köstlichen Nudelsuppen, besser bekannt als Ramen. Wenn ihr auf der Suche nach den besten Ramen-Lokalen in Innsbruck seid, seid ihr hier genau richtig!

In dieser Stadt, die nicht nur für ihre atemberaubende Alpenkulisse bekannt ist, sondern auch für ihre vielfältige Gastronomieszene, gibt es einige wahre Schätze, wenn es um Ramen geht.

Taucht mit mir ein in die Aromen und die gemütliche Atmosphäre der Top 5 Ramen-Restaurants in Innsbruck 2024. Denn Ramen in Innsbruck zu essen ist nicht nur eine Mahlzeit, es ist ein kulinarisches Abenteuer, das man nicht verpassen sollte!

Ramen-Rausch: Eine Sinnesreise durch Aromen und Texturen | Bild: all-inn.at

Ramen Innsbruck: Unsere Top 5 Lokale zum Ramen essen 2024

Hinweis: Die Reihenfolge ist zufällig gewählt!

Luju’s Ramen

Das Luju’s in Innsbruck hat mich positiv überrascht und ist eine echte Bereicherung für die Stadt. Die Ramen sind nicht nur super lecker, sondern auch anders als alles, was man bisher kennt.

Die Qualität der Gerichte hat mich beim ersten Besuch komplett überzeugt. Die frisch zubereitete Ramen-Suppe mit regionalen Zutaten war geschmacklich herausragend. Die Auswahl zwischen veganen, vegetarischen und Fleisch-Varianten sorgt dafür, dass für jeden etwas dabei ist.

Das junge und freundliche Team trägt zur angenehmen Atmosphäre bei. Die Terrasse bietet zudem eine entspannte Möglichkeit, das leckere Essen zu genießen. Obwohl es sich um ein Pop-up-Lokal handelt, ist das Luju’s bestrebt, die Wartezeiten zu verkürzen und das Erlebnis für die Gäste zu verbessern.

Die Preise sind fair, besonders wenn man die Qualität der frischen, regionalen Produkte bedenkt. Das Luju’s hat nicht nur Ramen nach Innsbruck gebracht, sondern auch eine kulinarische Erfahrung, die Lust auf Wiederholung macht. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch!

KamiKatze

Ein weiteres beliebtes Ramen-Lokal in Innsbruck ist das KamiKatze in der Höttinger Au. Das Lokal befindet sich in den ehemaligen Räumlichkeiten des Vorgängers Smash-Burger. Auf der Speisekarte stehen neben beliebten Ramen-Klassikern wie Miso Ramen und Shoyu Ramen auch moderne Ramen-Variationen sowie japanische Gyoza und kleine Vorspeisen.

Ich habe mich bei meinem Besuch für Peanut Ramen entscheiden, eine Gemüsebrühe mit Erdnüssen, würzigem Chili-Faschiertem und Chiliringen. Mein Fazit: Das Peanut Ramen im KamiKatze war schlichtweg köstlich. Die gelungene Kombination von Erdnussgeschmack und der herzhaften Ramen-Basis war ein echter Gaumenschmaus. Die Nudeln waren perfekt zubereitet, und die Erdnussaromen fügten eine interessante Dimension hinzu.

Der Service war auch wirklich gut. Das Personal war freundlich und aufmerksam, was dazu beigetragen hat, dass mein Aufenthalt im Lokal insgesamt sehr angenehm und reibungslos verlief.

Alles in allem ist das KamiKatze ein guter Ort zum Ramen essen in Innsbruck. Allerdings sind die Preise hier schon ziemlich happig. 12 Euro für fünf Stücke Gyoza sind schon eine Hausnummer. Bei Selbstabholung gibt es immerhin 20% Rabatt, vielleicht eine Option für nächstes Mal.

App tracking Link

Kleines Ramen-ABC