Der neue ÖBB-Fernbus sagt „Hellö“ zu Innsbruck


ÖBB Fernbus Hellö
So sehen die modernen ÖBB-Fernbusse von „Hellö“ aus – Bild: helloe.com

Ab dem 14. Juli starten die ÖBB mit ihrem neuen Fernbus-Angebot „Hellö“. Angeboten werden 11 internationale Verbindungen. Auch Innsbruck ist Teil des Streckennetzes.

Ab Mitte Juli kann man mit dem neuen Fernbus-Angebot „Hellö“ der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) beispielsweise von Innsbruck nach Bregenz, Bozen, Mailand, Verona, Genua und Venedig reisen. Mit Umsteigen sind auch viele weitere attraktive europäische Destinationen erreichbar.

Die modernen Hellö-Busse von Mercedes sollen den Fahrgästen hohen Komfort bieten: So wird es beispielsweise ausziehbare Kopfstützen und Tische, Strom- und USB-Steckdosen, leistungsstarkes WLAN sowie ein Getränke- und Snackautomat für eine entspannte Fahrt geben.

Ab sofort gibt es Tickets für Fahrten von 14. Juli bis 30. September 2016 zum Einsteigerfixpreis von nur 15 Euro inkl. Sitzplatzreservierung. Wer die Vorteilscard Classic besitzt, für den gibt es im Aktionszeitraum zusätzlich noch einmal 50% Rabatt auf den Einsteigerfixpreis. Genauere Informationen zur Aktion findest Du auf der Webseite von Hellö (siehe Link unten).

oebb-fernbus-innenansicht
Die neuen ÖBB Fernbusse von Innen – Bild: helloe.com

Die neuen „Hellö“-Verbindungen ab Innsbruck:

  • Wien – Salzburg – Innsbruck – Bozen – Mailand – Genua
  • Innsbruck – Bregenz – Zürich
  • München – Innsbruck – Bozen – Verona – Venedig
  • München – Innsbruck – Bozen

Gesamtes Streckennetz:

Hellö Streckennetz
Überblick über das gesamte „Hellö“-Streckennetz in Europa – Bild: helloe.com

Nützliche Links:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen