Montag, Mai 20, 2024
UnterhaltungVerschiedenes

Casinos mit echtem Geld in Österreich: Welche verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten gibt es

Plant man, in Österreich sein Glück im Online Casino auf die Probe stellen zu wollen, wird man im Zuge der Kontokapitalisierung feststellen, dass es verschiedene Zahlungsmöglichkeiten gibt. Da jede Zahlungsmethode ihre Vor- und Nachteile hat, sollte man sich im Vorfeld einen Überblick verschaffen und sich die Frage beantworten, was einem bei der Zahlungsmethode besonders wichtig ist.

Bild: Pixabay / moerschy

Die Kreditkarte

Entscheidet man sich für Casinos mit echtem Geld, so muss nach der Registrierung das Glücksspielkonto kapitalisiert werden. Das ist etwa mit der Kreditkarte möglich. Fast jedes Online Casino akzeptiert diese Zahlungsmethode. Wichtig ist, im Vorfeld jedoch zu überprüfen, welche Kreditkarten akzeptiert werden. Mit VISA und MasterCard wird man in der Regel keine Probleme haben; Diners Club und American Express werden jedoch deutlich seltener akzeptiert.

Der Kunde benötigt den Namen, der auf der Kreditkarte steht, die Kreditkartennummer, das Gültigkeitsdatum sowie die Prüfziffer (findet man auf der Rückseite). Mitunter muss er die Transaktion im Zuge der 2 Faktor-Authentifizierung mit dem Smartphone bestätigen.

Der Betrag steht innerhalb von Sekunden am Glücksspielkonto. Zu beachten ist, dass es aber einige Online Casinos gibt, die Einzahlungsgebühren verrechnen, wenn mit der Kreditkarte die Kontokapitalisierung vorgenommen wird. Bevor also die Kreditkarte ausgewählt wird, sollte man überprüfen, ob diese Zahlungsmethode kostenfrei möglich ist oder Kosten verursacht.

Die Banküberweisung

Wer direkt von seinem Bankkonto eine Transaktion starten will, kann die Banküberweisung wählen. Zu beachten ist, dass der Kunde hier jedoch Geduld braucht: Banküberweisungen dauern rund zwei bis drei Werktage.

Die Alternative: die Sofortüberweisung. Über den Dienst SOFORT kann die Banküberweisung in Echtzeit durchgeführt werden – und das ohne zusätzliche Kosten. Jedoch ist das nur möglich, wenn dieser Dienst auch von Seiten des Online Casinos akzeptiert wird.

PayPal

PayPal ist eine der beliebtesten Methoden, wenn es um Online Transaktionen geht. Das liegt vor allem am PayPal Käuferschutz. Des Weiteren sind mit PayPal Transaktionen in Echtzeit möglich.

Entweder wird zuvor das PayPal-Konto kapitalisiert oder ein Referenzkonto angegeben, das kann die Debit- oder die Kreditkarte sein.

Ein weiterer Vorteil, wenn sich PayPal als Zahlungsmethode im Online Casino findet: Das ist ein Hinweis, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. PayPal stellt nämlich nur den Dienst zur Verfügung, wenn es sich um einen seriösen Anbieter handelt, also um ein Online Casino, das eine gültige Lizenz von einer Glücksspielbehörde hat.

Skrill

Einige Online Casinos bieten auch die Zahlungsmethode Skrill an. Skrill kann mit PayPal verglichen werden; in vielen Fällen ist auch Skrill die Alternative zu PayPal.

Transaktionen mit Skrill finden in Echtzeit statt. Der gesamte Prozess ist selbsterklärend. Nachdem ein Skrill-Konto eröffnet wurde, kann jederzeit das Glücksspielkonto kapitalisiert werden.

Die Paysafecard

Eine Möglichkeit, eine anonyme Transaktion zu starten, stellt Paysafecard dar. Bei der Paysafecard handelt es sich um einen Bon, der an der Tankstelle oder an einem Kiosk erworben werden kann und eine 16stellige PIN enthält. Der 16stellige Code wird dann in das dafür vorgesehene Feld eingegeben und verwandelt den Bon in einen Wertgutschein. Die Paysafecards gibt es mit 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro und 100 Euro. Wer mehr als 100 Euro transferieren will, muss mehrere Paysafecards verwenden.

Aufgrund der Tatsache, dass die Paysafecard mit Bargeld gekauft werden kann, kann der Vorgang völlig anonym erfolgen.

Bild: Pixabay / EivindPedersen

Die Kryptowährung

Einige Online Casinos werben ebenfalls damit, anonyme Transaktionen zu ermöglichen und verweisen in diesem Fall auf Kryptowährungen. Vor Jahren noch reine Spekulationsobjekte, haben sich Kryptowährungen wie der Bitcoin heute zu interessanten Zahlungsmitteln entwickelt. Vor allem haben Online Casinos erkannt, dass die Nachfrage nach Bitcoin und Co. extrem gestiegen ist – viele neue Anbieter akzeptieren daher schon digitale Währungen.

Jedoch muss zuvor noch das Fiatgeld gegen die Kryptowährung getauscht werden. Das ist über eine Kryptowährungsbörse möglich. Dabei sollte man auch auf den Kurs achten. Der Kryptomarkt ist extrem volatil. Die Volatilität mag auch Fluch und Segen zugleich sein.

Transaktionen mit Kryptowährungen finden ebenfalls in Echtzeit statt. Die Transaktion wird in der Blockchain gespeichert, jedoch ohne Angabe, wer wohin Coins transferiert hat. Somit handelt es sich auch hier um eine anonyme Transaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.