Wie man einem Testosteronmangel vorbeugen kann

Tipps zur Aufrechterhaltung eines gesunden Testeronspiegels

Intensives Training kann den Testosteronspiegel im Blut um bis zu 40 Prozent erhöhen| Bild: Pexels.com / Victor Freitas

Testosteron ist ein Hormon, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen vorkommt. Es ist für viele wichtige Funktionen im Körper verantwortlich, darunter Muskelmasse, Knochendichte und Sexualtrieb. Wenn der Testosteronspiegel niedrig ist, kann dies zu einem Zustand führen, der als Testosteronmangel bezeichnet wird. Dies kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine Reihe von Problemen verursachen.

Der Testosteronspiegel kann mit dem Alter sinken. Dies ist ein natürlicher Teil des Alterungsprozesses. Es gibt jedoch auch andere Faktoren, die zu einem Rückgang des Testosteronspiegels beitragen können. Dazu gehören:

  • Krankheit oder Verletzung
  • Medikamente (z. B. Glukokortikoide)
  • Fettleibigkeit
  • Alkoholismus
  • Stress
  • Mangelernährung
  • starkes Untergewicht oder Gewichtszunahme
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • zu wenig Bewegung

Um ein Absinken des Testosteronspiegels zu verhindern, hilft:

Ausreichend Schlaf: Schlafmangel kann zu einem niedrigeren Testosteronspiegel führen und auch viele andere gesundheitliche Schäden verursachen. Zum einen kann der Blutzuckerspiegel steigen, das Cortisol kann sich erhöhen und Wachstumshormone können gesenkt werden. Versuchen Sie, sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht zu schlafen.

Gesunde Ernährung: Eine Ernährung mit einem hohen Anteil an ungesunden Fetten und wenig Nährstoffen kann zu einem niedrigeren Testosteronspiegel beitragen. Essen Sie viel Obst und Gemüse und vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel.

Bewegung: Bewegung kann zur Aufrechterhaltung eines gesunden Testosteronspiegels beitragen. Am besten ist eine Kombination aus Krafttraining und Herz-Kreislauf-Training.

Stress abbauen: Chronischer Stress kann zu einem niedrigeren Testosteronspiegel führen. Versuchen Sie, Wege zu finden, sich zu entspannen und den Stress in Ihrem Leben zu reduzieren.

Helfen Medikamente oder Ergänzungsmittel?

Es gibt Produkte, die den Testosteronspiegel auf natürliche Art und Weise steigern und das Muskelwachstum unterstützen. Eine natürliche Ergänzung kann in einigen Fällen eine gute Lösung sein und helfen, die mit niedrigem Testosteron verbundenen Probleme zu verhindern.

Wenn Sie sich Sorgen um Ihren Testosteronspiegel machen, sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt. Er kann Ihren Hormonspiegel testen und Ihnen Tipps geben, wie Sie ihn verbessern können. Für manche Menschen kann auch eine Testosteronersatztherapie infrage kommen. Diese sollte jedoch nur unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Die Einnahme von Testosteronpräparaten ohne ärztlichen Rat kann gefährlich sein.

Die Vor- und Nachteile von natürlichem und künstlichem Testosteron

Sowohl natürliches als auch künstliches Testosteron hat seine Vor- und Nachteile. Hier sind einige davon:

Natürliches Testosteron

Natürliches Testosteron verbessert nachweislich die Stimmung, steigert die Libido und hilft bei der Gewichtsabnahme. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Nebenwirkungen verursacht, geringer als bei künstlichem Testosteron. Allerdings kann es schwierig sein, die richtige Dosis zu finden, und die Behandlung wirkt möglicherweise nicht bei jedem gleich gut.

Männergesundheit.info rät: „Am effektivsten ist hier ein hochintensives Intervall-Training. Unsere Studien haben gezeigt, dass kurze Trainingseinheiten im Krafttraining an Gewichten oder ein 20- bis 40-minütiges Lauf-Intervalltraining den Stoffwechsel sehr gut anregen. Nach intensivem Training konnte eine Testosteronspiegelerhöhung von bis zu 40 Prozent im Blut gemessen werden.“

Künstliches Testosteron

Künstliches Testosteron ist in vielen Formen erhältlich, darunter Pillen, Injektionen und Pflaster. Es ist einfach, die richtige Dosis zu finden, und es wirkt bei den meisten Menschen gut. Allerdings kann es zu Nebenwirkungen wie Haarausfall und Akne führen. Es kann auch Ihr Risiko für Herzkrankheiten erhöhen.

Welche Option für Sie die beste ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Vor- und Nachteile der einzelnen Testosteronarten, damit Sie die für Sie beste Entscheidung treffen können.

Bitte beachten Sie, dass eine Testosterontherapie zwar wirksam sein kann, aber nicht ohne Risiken ist – wie bei jeder Hormontherapie besteht immer die Möglichkeit von Nebenwirkungen und sogar langfristigen Gesundheitsrisiken. Bitte konsultieren Sie daher immer einen Arzt, bevor Sie eine Testosterontherapie beginnen.

Wenn Sie glauben, dass Sie einen niedrigen Testosteronspiegel haben, kann Ihnen Ihr Arzt am besten weiterhelfen.