Gesundes und bewusstes Reisen – so gelingt es

Auf Reisen entspannen Menschen vom Alltag, entdecken neue Orte und gewinnen Einblicke in andere Kulturen. Gesundheit und Persönlichkeit können durch Reisen gefördert werden. Bewusstes Reisen hilft, bleibende Eindrücke zu erhalten und das Ziel der Reise mit allen Sinnen zu entdecken. Für eine nachhaltige Erholungswirkung kommt es auf gesundes Reisen an.

Bild: Pixabay

Bedeutung von gesundem und bewusstem Reisen

Jeder Einzelne hat im Alltag vielfältige Aufgaben zu erfüllen, die Familie, Beruf oder das eigene Heim betreffen. Jeder sollte sich für sich selbst genug Zeit nehmen, um die Aufgaben erfüllen zu können. Ein Perspektivwechsel und Entspannung sollten nicht zu kurz kommen. Eine Reise ist dafür gut geeignet, denn sie kann neue Eindrücke vermitteln und Kraft spenden. Gesundes Reisen bietet Entspannung und bringt neue Motivation für die Bewältigung der täglichen Aufgaben. Bewusstes Reisen ist wichtig, um Achtsamkeit gegenüber sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt zu pflegen.

Was ist gesundes Reisen?

Im Urlaub sollte genügend Zeit für die eigentlich vorgesehenen Dinge und zur Entspannung bleiben. Der kostenlose Ratgeber „Mehr als Urlaub – Guide“ von Julia Scharnhorst informiert über gesundes Reisen. Wer sich im Urlaub mit allen fünf Sinnen bewusst auf neue Eindrücke einlässt, reist nicht nur bewusst, sondern tut auch seiner körperlichen und mentalen Gesundheit etwas Gutes. Gesundes und bewusstes Reisen sind untrennbar miteinander verbunden und sorgen für eine starke Erholungswirkung der Reise. Gesundes Reisen ist durch die aktive Nutzung von Angeboten zur Entspannung wie Meditation oder Yoga, aber auch körperliche Aktivitäten möglich. Es gilt, sich nicht zu viel vorzunehmen, um tatsächlich die gewünschte Erholung zu erzielen.

Was ist bewusstes Reisen?

Wer bewusst reist, erlebt das Reiseziel mit allen fünf Sinnen und lässt Töne, Farben, Geschmack und Gerüche bewusst auf sich wirken. Alle diese Eindrücke müssen Reisende in ihrem Gedächtnis speichern, um sie mit in den Alltag zu nehmen. Die Gesundheit und die Persönlichkeit werden durch das bewusste Erleben des Urlaubsorts mit allen Sinnen gefördert. Reisende lernen sich selbst besser kennen und erlangen neue Fähigkeiten. Reisen kann Einblicke in fremde Kulturen bieten und den Horizont erweitern. Neue Freiheiten erleben Reisende, wenn sie von gewohnten Pfaden abweichen.

Merkmale von bewusstem Reisen

Bewusstes Reisen ist durch die folgenden Merkmale gekennzeichnet:

  • Wahl des richtigen Urlaubsziels
  • Verlassen der eigenen Komfortzone
  • Blick für Neues weiten
  • Genießen neuer Freiheiten
  • Offenheit für andere Kulturen.

Die Erholung wird durch entspannten Genuss des Urlaubs gefördert. Wer den Urlaubsort mit allen fünf Sinnen erfasst, reist bewusst. Eine Wertung zu den Eindrücken müssen Reisende nicht gleich abgeben. Der Erholungseffekt ist stärker, wenn Reisende einfach nur das Erlebte auf sich wirken lassen.

Bewusstes Reisen – die Dos and Don’ts

Die Autorin Julia Scharnhorst beschreibt im kostenlosen Ratgeber Dos and Don’ts zum bewussten Reisen:

  • Achtsamkeit üben, sich auf den Moment einlassen und das gerade Erlebte mit allen Sinnen wertfrei wahrnehmen
  • Entspannung üben, indem sich Reisende von belastenden Gedanken befreien und keinem Terminstress aussetzen
  • bewusst zur Ruhe kommen und abschalten, auch wenn aufgrund des permanenten Leistungsdrucks das Nichtstun verlernt wurde
  • sich nicht zu viel vornehmen, damit der Urlaub nicht in Stress ausartet und der Erholungseffekt nicht verlorengeht
  • Smartphone abschalten und den bewussten Umgang damit überprüfen
  • sich bewusst bewegen, beispielsweise Sport, Wandern oder Tanzen, aber darauf achten, dass die Bewegung keinen Stress verursacht und Spaß macht
  • Stress abbauen und bewusst Abstand vom Alltag nehmen