Online und offline: Welche Möglichkeiten gibt es, in Österreich einen Nebenverdienst zu erzielen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Man muss auch nicht immer vor dem Computer sitzen, sondern kann auch mit einem Offline Job einen Nebenverdienst erzielen. Aber welche Nebenjobs sind in Österreich besonders gefragt?

Der Großteil aller Studenten hat heutzutage einen oder mehrere Nebenjobs.

Schreiben und Lektorieren von Texten

Man kann Texte für Internetseiten verfassen, kann aber auch bereits geschriebene Texte lektorieren. Je mehr Auftraggeber man hat, desto höher fällt am Ende der Verdienst aus. Viele Texter, die heute hauptberuflich ihr Geld mit dem Schreiben verdienen, haben zu Beginn die Tätigkeit als Nebenjob verfolgt. Wer hier schnell ist und auch die notwendige Qualität bietet, kann als Texter bzw. im Zuge des Lektorates durchaus hohe Einnahmen erzielen.

Das Austragen von Zeitungen

Wer gerne an der frischen Luft ist und auch kein Problem damit hat, sehr früh aufzustehen, der kann sich als Zeitungsausträger versuchen. Viele Zeitungsausträger fahren mit dem Rad, andere Austräger erledigen ihren Job mit dem Auto. Der Zeitungsausträger ist der ideale Nebenjob am Morgen, sodass man den restlichen Tag – in der Regel ab dem Vormittag – mit einem anderen Job sein Geld verdienen kann.

Fotos verkaufen

All jene, die gerne Fotos machen, werden wissen, dass man nicht nur im Zuge von Shootings Geld verdienen kann. Man kann seine Bilder auch im Internet zum Verkauf anbieten – so etwa über verschiedene Datenbanken, über die man dann entweder das Bild verkauft oder das Recht am Bild. Wer das eine oder andere interessante Motiv anbietet, kann hier durchaus einen attraktiven Nebenverdienst erzielen.

Das Mystery Shopping im Supermarkt

Viele Unternehmen testen ihr eigenes Personal. Im Zuge des Mystery Shoppings kann man hier dann Einkäufe in bestimmten Läden absolvieren und das Personal bewerten, aber auch den Laden an sich überprüfen, ob hier die Produkte gut sichtbar eingeräumt wurden und wie es mit der Sauberkeit bestellt ist. Je mehr Aufträge man bekommt, umso höher fällt am Ende des Monats der Nebenverdienst aus.

Mit Kryptowährungen handeln

Eine weitere Möglichkeit, wie man nebenbei Geld verdienen kann, ist das Trading mit Kryptowährungen. Der Kryptomarkt ist sehr volatil, sodass man hier mit geringen Summen problemlos hohe Gewinne einfahren kann. Jedoch nur, wenn sich der Markt in die gewünschte Richtung bewegt.

Wichtig ist, dass man sich mit den Risiken vertraut macht und auch einmal die Frage stellt, wie seriös ist Bitcoin 360 AI wirklich oder gibt es Plattformen sowie Anbieter, denen gar nicht das Vertrauen geschenkt werden kann?

Anzumerken ist, dass das Trading mit Kryptowährungen natürlich zur Folge haben kann, dass man auch Geld verliert. Daher sollte man nur frei zur Verfügung stehendes Kapital investieren bzw. riskieren.

Den Hund ausführen

Ist man den ganzen Tag im Büro und hat keine Möglichkeit, den Hund mitzunehmen, so kann man jederzeit einen Hundesitter beauftragen, der dann das Tier ausführt. Als Hundesitter kann man durchaus einen nicht zu unterschätzenden Nebenverdienst lukrieren. Das deshalb, weil man zeitgleich mehrere Hunde führen kann.

Einen Blog starten

Man kann auch einen Blog starten und so nebenbei Geld verdienen. Wie das möglich ist? Zielgruppe aufbauen und sodann Affiliate Marketing betreiben. Das heißt, über den Blog werden dann Produkte angeboten – wer dann auf den entsprechenden Link klickt, sorgt dafür, dass man eine Provision erhält.

Man kann aber auch einen eigenen Online Shop auf seiner Homepage einfügen. Das heißt, wer etwa bestimmte Sachen verkaufen will, der kann das über den Online Shop abwickeln.

Am Flohmarkt nicht mehr benötigte Sachen anbieten

Was man nicht mehr braucht, muss nicht unbedingt in die Tonne, sondern kann auch zu Geld gemacht werden. Es gibt immer wieder Flohmärkte an Wochenenden, sodass man hier jederzeit sein nicht mehr benötigtes Zeug verkaufen kann. Das Verkaufen von Sachen muss übrigens nicht immer über den Flohmarkt erfolgen – man kann hier auch mit der einen oder anderen App arbeiten, über die man sodann seine Sachen zum Verkauf anbieten kann. Wer eine Homepage mit Online Shop hat, kann die Sachen auch über diesen Weg anbieten.