Sonntag, Mai 19, 2024
Essen & TrinkenWien

Die besten Schnitzel in Wien 2024

Willkommen auf einer köstlichen Reise durch die malerischen Straßen Wiens, wo Tradition auf Genuss trifft und das Schnitzel als unangefochtener König der österreichischen Küche glänzt. Das Jahr 2024 hat die kulinarische Szene der Stadt mit neuen Höhepunkten bereichert, und wir können es kaum erwarten, Ihnen die Perlen unter den Wiener Schnitzeln für 2024 vorzustellen.

Von den gemütlichen Traditionshäusern bis zu den innovativen Restaurants, die die Kunst des Schnitzelmachens neu definieren – begleiten Sie uns, während wir die besten Schnitzel in Wien 2024 erkunden. Ein Fest für die Sinne erwartet Sie, und wir versprechen Ihnen, dass Ihre Geschmacksknospen auf eine unvergessliche Reise geschickt werden.

Ein perfekt gebratenes Wiener Schnitzel: hauchdünn paniert, zart und aromatisch, mit einem Spritzer Zitrone für den unverwechselbaren Genuss

Übersicht:

  1. Figlmüller Bäckerstraße
  2. Schnitzelwirt
  3. Café Anzengruber

Wichtiger Hinweis: Ein Wiener Schnitzel ist ein geschütztes Gericht nach österreichischem Recht und muss bestimmten Kriterien entsprechen, um als authentisch zu gelten. Dies schließt die Zubereitung mit Kalbfleisch ein. In meinem Ranking findest du Restaurants, die sowohl echte Wiener Schnitzel als auch Varianten wie Schnitzel Wiener Art anbieten, die beispielsweise aus Schweinefleisch bestehen können.

1. Figlmüller Bäckerstraße

Die Heimat des Wiener Schnitzels

Als Wiener Foodie mit einem Faible für lokale Spezialitäten teile ich meine neuesten Eindrücke vom Figlmüller in der Bäckerstraße, dem kleinen Bruder des Ur-Figlmüllers. Die Qualität des Essens und der Service hier sind weiterhin erstklassig, und die Atmosphäre bleibt einzigartig. Auch wenn hier seit dem Umbau im Jahr 2020 alles moderner und zeitgemäßer wirkt, bleibt die urige Atmosphäre des Wiener Originals bewahrt.

Trotz meiner (erneut) guten Erfahrung, komme ich nicht umhin zu erwähnen, dass die Preise mittlerweile deutlich gestiegen sind. Bei meinem letzten Besuch im Oktober 2023 war ich überrascht von den Kosten. Ein authentisches kulinarisches Erlebnis hat zwar seinen Preis, aber hier scheint langsam die Balance verloren zu gehen.

Trotz der preislichen Überlegungen bleibt das Wiener Schnitzel vom Kalb ein wahrer Genuss, und der Erdäpfel-Vogerlsalat mit Kürbiskernöl ist nach wie vor ein Höhepunkt.

Fazit: Figlmüller bewahrt seinen Status als Wiener Original, doch die Preisgestaltung könnte eine Überlegung wert sein. Der Besuch bleibt für Liebhaber traditioneller Speisen trotzdem empfehlenswert.

2. Schnitzelwirt

Wiens Gaumenschmaus in rustikalem Charme!

Als gebürtiger Wiener kann ich den Schnitzelwirt uneingeschränkt empfehlen. Der spartanische Charme mag für manche gewöhnungsbedürftig sein, doch für mich trägt er zur authentischen Wiener Atmosphäre bei. Das Essen, insbesondere das Schnitzel, ist einfach köstlich und bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich empfehle, die großzügigen Portionen zu teilen, denn selbst für Wiener Verhältnisse sind sie mehr als ausreichend – eine wahre Gaumenfreude. Der Service ist flott, und die mystische Stimmung des Ortes verleiht dem Restaurant einen einzigartigen Charme. Als Einheimischer schätze ich die Echtheit des Schnitzelwirts, und obwohl es kritische Meinungen gibt, ist meine persönliche Erfahrung stets positiv gewesen. Ein Muss für Liebhaber von deftiger Wiener Küche und riesiger XXL-Schnitzel!

Café Anzengruber

Was ist ein echtes Wiener Schnitzel?

Ein echtes Wiener Schnitzel zeichnet sich durch bestimmte Merkmale aus, die in traditionellen Zubereitungsmethoden und Qualitätsstandards verwurzelt sind. Hier sind einige der wichtigsten Charakteristika:

  1. Fleischart: Traditionell wird Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch zubereitet. Kalbfleisch ist zart und verleiht dem Schnitzel eine besonders feine Textur.
  2. Panierung: Die Panade besteht aus einer dreistufigen Panierung mit Mehl, verquirltem Ei und Semmelbröseln (Paniermehl). Die Panade sollte dünn, knusprig und gleichmäßig auf dem Fleisch verteilt sein.
  3. Dünnes Fleisch: Das Fleisch wird vor dem Panieren flach geklopft, um dünnere Schnitzel zu erhalten. Dies sorgt für eine gleichmäßige Garung und eine knusprige Panade.
  4. Bratmethode: Das Schnitzel wird in heißem Fett (traditionell Schweineschmalz) goldbraun gebraten. Die Bratzeit ist relativ kurz, um sicherzustellen, dass das Fleisch zart bleibt. Das Schnitzel sollte im Fett schwimmen, um eine gleichmäßige Bräunung zu gewährleisten.
  5. Servierweise: Ein echtes Wiener Schnitzel wird oft mit traditionellen Beilagen wie Kartoffelsalat, Erdäpfelsalat (Kartoffelsalat) oder einem einfachen grünen Salat serviert. Die Garnitur kann Zitronenscheiben, Preiselbeeren und ein Zweig Petersilie umfassen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Bezeichnung „Wiener Schnitzel“ in Österreich gesetzlich geschützt ist, und es gelten bestimmte Vorschriften, um sicherzustellen, dass das Gericht die traditionellen Standards erfüllt. In Gaststätten in Österreich muss beispielsweise ein Schnitzel, das nicht aus Kalbfleisch besteht, als „Wiener Schnitzel vom Schwein“ oder ähnlich bezeichnet werden. Die Einhaltung dieser Standards ist entscheidend, um ein authentisches Wiener Schnitzel zu genießen.

Was ist ein Schnitzel Wiener Art?

Ein Schnitzel Wiener Art ist ein paniertes und gebratenes Schnitzel, das nach Wiener Art zubereitet wurde. Im Gegensatz zum klassischen Wiener Schnitzel kann es aus verschiedenen Fleischsorten wie Kalb, Schwein oder Geflügel bestehen. Die Zubereitung beinhaltet das Wenden des Fleisches in Mehl, Ei und Semmelbröseln, gefolgt von einer goldenen Bratung in heißem Fett. Der Begriff ermöglicht eine flexiblere Fleischwahl im Vergleich zum strenger reglementierten Wiener Schnitzel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.