Dienstag, April 23, 2024
Unterhaltung

Welchen Einfluss haben Sportwetten auf den Sporttourismus in Österreich?

Bild: Jörg Angeli auf Unsplash

Studien zeigen, dass Sport in keinem anderen EU-Land eine so große wirtschaftliche Rolle spielt wie in Österreich. In der gesamten Europäischen Union trägt der Sport durchschnittlich 2,12 % zum BIP bei. Dazu gehören sportbezogene Dienstleistungen, Bildungs-, Beherbergungs- und Verpflegungsdienstleistungen sowie der Einzelhandel. In Österreich liegt der Anteil mit 4,12 % fast doppelt so hoch. Der Beschäftigungseffekt ist mit 5,63 % sogar noch größer (2,72 % im EU-Durchschnitt).

Der Grund für die Sonderstellung Österreichs liegt im Sporttourismus. 58 % der Übernachtungen werden als sportlich relevant eingestuft und das nicht nur an den Wintertagen, sondern zunehmend auch an den Sommertagen. Damit ist der Sporttourismus allein in Österreich ebenso stark wie beispielsweise der gesamte Sektor in Kroatien oder Polen.

Wenn man das auf die Community-Ebene herunter schlüsselt, gibt es große Unterschiede. Der Tourismus leistet insbesondere in Zentral- und Westösterreich einen wesentlichen Beitrag zur Wirtschaftsleistung. Manche Orte sind vollständig vom Tourismus abhängig. Dazu gehört nicht nur der Wintertourismus, sondern im großen Ausmaß der Sommertourismus. Wenn man den positiven Einfluss des Sporttourismus in Österreich genau unter die Lupe nimmt, stellen wir uns heute die Frage: „Welchen Einfluss haben Sportwetten auf diesen wirtschaftlichen Sektor?“

Zusammenhang zwischen Sportwetten und Sporttourismus

Österreich ist ein relativ kleines Land mit einer beeindruckenden Geschichte, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung des Sports. Die Welt kennt viele herausragende Sportler mit österreichischen Wurzeln, wie die Fußballspieler David Alaba und Andreas Herzog, Bergsteiger Karl Blodig oder Formel-1-Star Gerhard Berger. Und vergessen wir nicht die legendären Olympiasieger, die den Namen ihres Landes auf der Weltbühne verherrlichten: die berühmten Skifahrer Michaela Dorfmeister und Stephan Eberharter, die Olympiaschwimmer Paul Neumann und Klara Milch und viele andere.

Österreicher zeigen bei internationalen Wettbewerben immer großartige Ergebnisse. Ihre größte Liebe gilt zweifellos dem Fußball und dem Wintersport. Skifahren ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Einheimischen. Daher rührt ebenso die Liebe zum Wetten auf die Lieblingssportarten der Österreicher.

Überblick der Statistiken zum traditionellen und Online-Wetten

Landbasierte Sportwettenanbieter in Österreich erfreuen sich bei den Einheimischen großer Beliebtheit. Dies sind die beliebtesten Treffpunkte unter Spielern, wo sie in Gesellschaft von Gleichgesinnten eine Tasse Kaffee genießen und auf Sportereignisse wetten können. Österreich ist ein seltenes Beispiel für ein Land, in dem landbasierte Wettbüros nicht weniger verbreitet sind als Online-Anbieter. Dennoch nehmen Sportwetten-Webseiten einen heiligen Platz in den Herzen österreichischer Spieler ein und haben somit einen positiven Einfluss auf die Fans sowie die Wirtschaft.

73 % der ortsansässigen Wettenden geben zu, dass sie sich ihren Alltag ohne mobiles Wetten nicht vorstellen können, während 52 % der Glücksspieler zugeben, dass Sportwetten für sie kein Hobby mehr, sondern eine regelmäßige Einnahmequelle sind. Anhand dieser Zahlen sieht man, dass die Sportwetten in enger Verbindung mit dem Sporttourismus eine große Einnahmequelle für die Wirtschaft im Land ist. Das Wichtigste, was man natürlich beachten sollte, ist, nur zuverlässige Wettseiten auszuwählen. Wer Sportfan ist, setzt gerne auch mal eine Wette auf seinen Lieblingsspieler oder ein Spiel allgemein.

Wie beeinflusst der Sporttourismus die Sportwetten?

Umgekehrt stellen wir ebenso die Frage, wie der umgekehrte Einfluss aussehen kann. Die Globalisierung der Wirtschaft und die Sportwettenanbieter haben den Sporttourismus zum bedeutendsten Massenphänomen der Gegenwart gemacht. Die Veranstaltungen und die Ausübung des Sports verschmelzen die Show, die Industrie der Sportwetten und das Marketing.

Auf der einen Seite gibt es die Zuschauer der Sportereignisse in den Stadien und diejenigen, die sie zu Hause oder an öffentlichen Orten verfolgen, sowie Videospielfans. Auf der anderen Seite gibt es die Praktiker der verschiedenen Aktivitäten und diejenigen, die an Orte reisen, an denen sie gefeiert werden oder Sportveranstaltungen stattgefunden haben. Am Ende gibt es noch die Gruppe der Fans, die zu Hause von ihrem Sessel Wetten für ihre Lieblingssportarten platzieren. 

Schließlich bildet der Sporttourismus eine neue Kultur des gesunden Lebens und des Gemeinschaftslebens, wodurch zahlreiche Unternehmen entstehen. Dazu zählen unter anderem auch Sportwettenanbieter. Sport ist somit zu einem bestimmenden Faktor im Angebot touristischer Reiseziele geworden. Dies erleichtert die Differenzierung und erhöht gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Umfeld.

Markenbild des Landes

Das Markenimage eines Landes oder eines Reiseziels ist ein Schirm, der alle Elemente schützt, aus denen es besteht. Der Sporttourismus ist einer von denen, die einen Mehrwert schaffen und eine besondere Note verleihen können. Wenn man daher die internationalen Sportwetten auf bestimmte Regionen wie Innsbruck in Österreich lenkt, kann man davon ausgehen, dass dies ebenso den Sporttourismus ankurbeln wird.

Auf diese Weise kann die Vision, dass sich Österreich durch das Marketing von Sportwettenanbietern immer stärker an Sporttouristen wendet, ein voller Erfolg werden. Die Idee besteht darin, bei internationalen Anbietern verstärkt Werbung für Sportereignisse in Österreich zu machen, sodass dadurch wiederum der Sporttourismus angekurbelt wird.

Neue Arbeitsplätze und faire Steuern

Durch die Werbung des Sporttourismus von Seite der internationalen Sportwettenanbieter werden neue Arbeitsplätze geschaffen und dies hat wiederum einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft. Je mehr Sportfans ins Land kommen, desto mehr Arbeitskräfte benötigt man in den jeweiligen Regionen. Die Anzahl der Arbeitslosen verringert sich und es kommt mehr Geld in die Staatskasse, um in sinnvolle Projekte zu investieren. Neue Stellen werden auch im Marketingbereich für Land- und Sportwettenanbieter geschaffen sowie Arbeitsplätze bei den Anbietern selbst.

Genauso wichtig ist es jedoch, dass die Sportwettenanbieter ordentlich und reguläre Steuern auf ihre Umsätze zahlen. So fließt noch mehr Geld ins Land, mit dem man weitere Regionen durch Sporttourismus ausbauen kann. Je größer dieser Kreis wird, desto mehr profitiert die gesamte Wirtschaft des Landes davon. Ebenso kann das Steuergeld in Bereiche wie Infrastruktur im ländlichen Bereich investiert werden. Auf diese Weise kann man auch in diesen Bereichen den Tourismus fördern.

Auswirkungen von Sportwetten auf den Handel im Sportbereich

Das Bewerben österreichischer Marken durch Sportwettenanbieter kann einen weiteren positiven Einfluss auf den Sporthandel haben. Touristen kommen hauptsächlich wegen ihres Lieblingssports ins Land, und wenn sie dabei noch relevante Artikel kaufen können, wird wieder mehr Umsatz im Land generiert. Dies schafft erneut weitere Arbeitsplätze und füllt die Staatskasse mit zusätzlichem Steuergeld.

Die oben genannten Beispiele sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs und zeigen einen der wichtigsten Einflüsse auf, den Sportwetten auf den Sporttourismus in Österreich haben. Wie Sie sehen konnten, haben wir dabei ausschließlich positive Auswirkungen für die Wirtschaft im Land finden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.