Sonntag, Mai 26, 2024
Mode & Fashion

Modetrends 2022 – Jetzt wird es bunt

Sobald sich der Winter langsam verabschiedet, erwacht die Natur wieder zum Leben. Das gilt auch für die Menschen. Die Straßencafés und Fußgängerzonen füllen sich. Auch in den Parks tummeln sich plötzlich zahlreiche Leute. Sehen und gesehen werden ist auf einmal wieder wichtig.

Deswegen ist jetzt höchste Zeit, den Kleiderschrank mit der neuen Mode der Saison zu füllen. Wir haben die wichtigsten Trends für die warme Zeit hier zusammengestellt.

Bild © Unsplash.com / Tamara Bellis

Diese Looks erwarten uns

Der Frühling 2022 liefert eine Vielzahl an neuen Trends, von denen einige den Kleiderschrank gehörig auf den Kopf stellen werden. Langeweile war gestern. Denn jetzt dürfen wir uns auf satte Farben und ungewöhnliche Schnitte freuen. Darüber hinaus erwarten uns:

  • Der Look der Nullerjahre
  • Bunte Mustermixe
  • Oversize-Passformen
  • Kleider mit Cut-Outs
  • Weiße Sneakers
  • Colour-Blocking-Look

Y2K – das Revival der Nullerjahre

Wem der Begriff Y2K nichts sagt, ist wahrscheinlich noch relativ jung. Bei Y2K handelt es sich nämlich um die Abkürzung für Year 2000 und galt Ende der 90er Jahre als Code für die befürchtete Computerkatastrophe, welche der Jahrtausendwechsel mit sich bringen sollte. Die Katastrophe kam nicht und die Bezeichnung hat heute eine neue Bedeutung bekommen. Sie steht für abgefahrene Retro-Looks aus den Nullerjahren, also dem ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Geprägt wurde diese besondere Zeit vor allem durch Pop-Stars wie Britney Spears, Christina Aguilera oder Fergie von den Black Eyed Peas.

So unterschiedlich diese Damen auch waren, eines hatten sie gemeinsam: Sie trugen tief sitzende Jeanshosen und bauchnabelfreie Tops. Klobige Sneakers machten die oft sportiven Looks komplett. Wer diesen Style schon immer gefeiert hat, wird sich freuen. Denn im Frühjahr 2022 sind genau diese Kleidungsstücke wieder erlaubt. Für einen modernen Twist sorgen pastellige Bonbon-Farben. So kann die coole Jeans im Y2K-Stil gerne mit einem pinkfarbenen oder mintgrünen, bauchfreien Cardigan kombiniert werden.

Farbenfroher Mustermix – damit fällt man garantiert auf!

Im Frühjahr 2022 wird es im wahrsten Sinne des Wortes bunt. Langweilige Basics mit unifarbenem Design können getrost zurück im Schrank verbleiben. Denn jetzt darf es gerne wild zugehen – Muster in allen Variationen zieren die Damen-Oberteile für das Frühjahr. Polka-Dots, Streifen, Karos und Blumenmuster existieren friedlich nebeneinander und können nach Belieben kombiniert werden. Auch Animal-Prints befinden sich in diesem Mix. Farbenfrohe Damenshirts für den Frühling, die bereits mit bunten Mustern verziert sind, dürfen gerne zu ebenfalls gemusterten Hosen oder Röcken getragen werden. Wenn das für die ein oder andere ein bisschen zu viel des Guten ist, kann auch einfach zu einem neutralen Unterteil gegriffen und das Damenshirt so gekonnt in Szene gesetzt werden.

Bild © Unsplash.com / Tamara Bellis

Oversize – lässig, aber nicht nachlässig

Ein weiterer Trend für das aktuelle Frühjahr sind extragroße Kleidungsstücke. Die Oversize-Mode ist zurück und wirkt dank eines eher minimalistischen Ansatzes sogar richtig elegant. Bei den weit geschnittenen Hosen mit den markanten Bügelfalten, den extragroßen Blazern und den luftigen Blusen wird am besten auf den Mustertrend verzichtet und stattdessen zu gedeckten Farben wie Weiß und Beige gegriffen. Dadurch bekommt der Frühlings-Look eine gewisse Eleganz. Dazu passt beispielsweise ein Paar schlanker Pumps mit spitzer Form und schmalem Pfennigabsatz.

Mit Cut-Outs endlich wieder Haut zeigen

Wenn die Frühlingssonne immer wärmer wird, bekommt man richtig Lust, endlich wieder kurze Kleidung zu tragen. Für ärmellose Tops ist es meist aber noch zu kalt. Wie wäre es stattdessen mit topmodernen Kleidern, die mit raffinierten Cut-Outs ausgestattet sind? Die Aussparungen an der Hüfte, am Rücken oder an den Schultern kreieren wirkungsvolle Eyecatcher und lassen zugleich ein wenig Haut hervorblitzen, ohne dass einem sofort kalt wird. Sollte es dennoch am Abend ein bisschen frisch werden, kann einfach schnell ein Cardigan übergezogen werden.

Cut-Outs sind in diesem Frühling übrigens nicht nur an Kleidern gerne gesehen. Auch T-Shirts zeigen sich mit den oft asymmetrischen Aussparungen, die dem Look das gewisse Etwas bescheren. Dank ihrer Raffinesse sind die Kleider und Oberteile gelungene Begleiter für diverse Gelegenheiten. Sie können abends im Club oder beim Familienausflug im Zoo getragen werden. Auch für festliche Anlässe ist dieser Look sehr gut geeignet.

Weiße Sneakers – die ultimativen Kombinationstalente

Strahlend weiße Sneakers sind in diesem Frühjahr das Schuhwerk schlechthin. Dabei präsentieren sie sich in verschiedenen Variationen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Vom kultigen Retro-Sneakers in Weiß bis hin zu topmodernen Modellen mit einem sportiven Charakter kann also ein individueller Touch gewählt werden. Auch Modelle mit Plateausohle sind in diesem Jahr gefragt. Vor allem aufgrund ihrer Kombinationsfreudigkeit sind die Schuhe echte Must-Haves, denn sie können ganz lässig in der City getragen und mit einem legeren Denim-Look kombiniert werden. Sie harmonieren aber auch mit einem bunten Kleid und lassen sich sogar in ein Business-Outfit integrieren. Gewusst wie lassen sich Sneakers mit fast jedem Look vereinbaren.

Bild © Unsplash.com / Peri Stojnic

Knallfarben in rauen Mengen: Der Colour-Blocking-Look

Im fast schon konträren Gegensatz zu den weißen Sneakers steht der Colour-Blocking-Look, der in diesem Frühling auf uns wartet. Er zeigt sich auf Kleidern, extralangen Blazern oder langen Trenchcoats. Dabei treffen große Flächen aus intensiven Farben aufeinander. Knallige Töne wie Orange, Pink und Gelb sind dabei besonders gerne gesehen. Um den Winter zu vertreiben und die Ankunft des Frühlings zu feiern, ist dieser Look wie gemacht!