Studieren in Innsbruck

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck gilt bei Studenten als eine der Top-Destinationen in Österreich. Dafür verantwortlich ist nicht nur der gute Ruf der Universität, sondern auch die Lage der Stadt. Umringt von Bergen, bekannt für sein Nachtleben und im Zentrum zahlreicher sportlicher Aktivitäten bietet Innsbruck den Studenten genau das, was sie in einer Universitätsstadt suchen.

Innsbruck ist mit seinen 131.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt des Landes. Damit nicht genug leben hier rund 34.000 eingeschriebene Studenten und machen Innsbruck damit zu einer richtigen Studentenstadt. Diese hat sich auf ihre zahlreichen Gäste perfekt eingestellt und hat für jeden das Richtige zu bieten. Zahllose Events machen die Freizeit zum Vergnügen. Die Events reichen vom Wintersport über das Tanzsommer-Festival bis hin zu zahlreichen Messen und dem berühmten Christkindlmarkt. Cafés, Bars, Diskotheken und Partys sorgen dafür, dass Innsbruck niemals stillsteht.

Berühmt für seine WG-Partykultur

Wem das zu viel Trubel ist, der findet sicherlich in den zahllosen WG-Partys jene Action, die er sucht. Dort können Studenten nicht nur neue Menschen kennenlernen und Freunde finden, sondern auch interessante Abende gemeinsam verbringen. Ob rauschendes Fest oder ein Spieleabend, bei dem ein paar Poker Hände gespielt werden, alles ist möglich. Innsbruck ist nicht umsonst bekannt für seine WG-Partykultur. Studenten aus dem ganzen Land haben diese immer weiter ausgebaut und pflegen sie auch weiterhin ausgiebig.

Die Geschichte hautnah miterleben

Natürlich bietet die Stadt auch eine reichhaltige Geschichte. Diese lässt sich am besten bei einem Rundgang durch Innsbruck erkunden und erleben. Im Mittelpunkt dieser Besichtigungen steht zweifellos das berühmte „Goldene Dachl“. Der Habsburger-Kaiser Maximilian I. gab diesen reich verzierten Balkon einst in Auftrag. Er zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und liegt mitten in der Altstadt. Das prunkvolle Grabmal des Kaisers mit dem berühmten „Schwarzen Mandern“ ist in der angrenzenden Hofkirche zu besichtigen.

Universitätsstadt mit sieben Hochschulen

Innsbruck bietet seinen Studenten insgesamt sieben Universitäten und Hochschulen. Der Großteil der rund 34.000 Studenten ist allerdings an der Leopold-Franzens-Universität eingeschrieben. Dort finden sich 16 Fakultäten mit Studiengängen aller Fachrichtungen. Darunter befinden sich beispielsweise die Rechtswissenschaften ebenso, wie Psychologie und das Lehramt. Auch das Niveau ist breit gefächert, es beginnt mit Bachelor- und Masterstudiengängen und reicht bis zu Diplom- und Doktoratsstudien. Nicht dabei sind die medizinischen Studiengänge, denn die Medizinische Universität ist seit 20 Jahren eigenständig. Hier können sich Studenten dem Human- und Zahnmedizin-, sowie dem Studium für Molekulare Medizin widmen. 3.000 Studienplätze stehen dafür zur Verfügung.

Doch auch für zukünftige Manager ist in Innsbruck vorgesorgt. Das Management Center ist mit rund 3.500 Studenten die dritte große Hochschule in der Stadt. Sie ist ideal für jene Studenten, die sich einen hohen Praxisbezug wünschen. Die Auswahl an Lehrgängen ist groß. Sie umfasst neben den Wirtschaftswissenschaften mit Business und Managementstudiengängen auch die Bereiche Technologie und Life-Sciences, sowie Biotechnologie, Verfahrenstechnik und Mechatronik. Viele davon liegen auf Bachelor-, Masters- und Executive-Niveau. Noch sind die einzelnen Fakultäten dezentral in insgesamt fünf Standorten organisiert, doch das soll sich bald ändern. 2022 wird ein neuer zentraler Campus für das Management Center Innsbruck eröffnet.

Gut vernetzt und international eingebunden

Daneben bietet Innsbruck einige Hochschulen an, die sich auf spezielle Bereiche spezialisiert haben. Dazu zählt etwa die Fachhochschule Gesundheit. Diese konzentriert sich auf medizinische Studiengänge, wie Logopädie, Diätologie und Ergotherapie. Auf der Pädagogischen Hochschule Tirol wird Berufs- oder Freizeitpädagogik gelehrt.

Die Bildungseinrichtungen kooperieren zumeist mit anderen Universitäten, Unternehmen aus der Wirtschaft und Forschungseinrichtungen. Dies trifft vor allem auf das Management Center Innsbruck zu, das Teil eines globalen Netzwerkes ist. Das erleichtert die Durchführung von Praktika und Studienkooperationen. Gleichzeitig wird es so für viele Studenten auf Wunsch möglich, Auslandserfahrungen zu sammeln. Diese zahllosen Möglichkeiten zu studieren, haben Innsbruck zu einer Studentenstadt gemacht, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist.

Das Skiparadies liegt so nahe

Doch das Studieren ist nicht der einzige Grund für die Beliebtheit von Innsbruck. Schließlich verleihen die Berge und der allgegenwärtige Skisport der Stadt nicht zu Unrecht den Beinamen „Hauptstadt der Alpen“. Die ganze Stadt lebt und liebt den Sport. Schließlich findet sich hier dazu die perfekte Infrastruktur. Von Innsbruck aus fahren zahlreiche kostenlose Busse in die naheliegenden Skigebiete. Die direkt in der Innenstadt startende Nordkettenbahn bringt Skifahrer direkt in den Nordkette Skyline Park. In nur 20 Minuten ist man ohne Auto auf fast 2.000 Meter Höhe, wo sich dieser Park befindet. Er vereint den alpinen Abenteuerspielplatz mit einer Traumkulisse. Hier kommen die Action und Adrenalin-Liebhaber unter den Studenten voll auf ihre Rechnung. In der Nähe findet sich auch Innsbrucks höchste Sonnenterrasse.

Die Cloud 9 ist ein weiteres Highlight, das es wert ist, erkundet zu werden. Der Treffpunkt für alle Ski-Begeisterten ist perfekt dazu geeignet, den Tag bei einem Drink ausklingen zu lassen und dabei weiter die Sonne zu genießen. Der einzigartige Blick auf die Stadt Innsbruck lockt unzählige Besucher an. Natürlich finden hier auch die Mountainbiker ideale Bedingungen für ihren Sport vor. Die Nordkette bietet Trails für jedes Level. Fortgeschrittene freuen sich besonders über einen der anspruchsvollsten Singletrails Europas, der sich über eine Länge von 4,3 Kilometern erstreckt.

Der Naturpark Karwendel ist nicht nur das größte Tiroler Schutzgebiet, sondern auch der größte Naturpark Österreichs. Hier finden Studenten eine der größten unberührten Naturlandschaften Mitteleuropas. Dabei lebt die vorwiegend alpine Natur noch weitestgehend in Einklang mit bäuerlicher Kultur.

Goldenes Dachl Innsbruck
Das „Goldene Dachl“ ist Innsbrucks Wahrzeichen und bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Partygänger fühlen sich in Innsbruck rundum wohl

Zurück in der Stadt erwartet Studenten ein Nachtleben, das einen Namen auch verdient. Die Nachtschwärmer kennen in Innsbruck vor allem „die Bögen“. Nahe dem Hauptbahnhof, direkt unter den Schienen der Eisenbahn, drängen sich Bars und Clubs verschiedensten Stils. Hier finden die Fans englischer Pubs ebenso ihr neues Zuhause, wie die Anhänger von Rock- und Elektroclubs. Damit nicht genug, überzeugt auch die Altstadt und das Zentrum von Innsbruck mit vielen guten Bars. Für den Weg nach Hause hat die Stadt gut vorgesorgt. Insgesamt fünf Nightliner bringen die Nachtschwärmer jeden Tag in der Woche stündlich wieder nach Hause.

Bei der Wohnungssuche ist Flexibilität gefragt

Etwas schwieriger gestaltet sich da schon die Suche nach der passenden Wohnung in Innsbruck. Schließlich suchen viele der rund 34.000 eingeschriebenen Studenten nach einer Unterkunft. Doch zumeist findet sich ein Zimmer in einer WG. Wer bereits Kontakte geknüpft hat, hat da einen Vorteil. Alternativ bietet sich eines der rund 20 Studentenwohnheime an. Die Preise für Zimmer sind in der Nähe zu den Universitäten erfahrungsgemäß etwas höher, weniger beliebte Stadtteile gelten als günstigere Alternative. Schließlich ist der öffentliche Verkehr in Innsbruck gut ausgebaut und Studenten kommen aus allen Teilen der Stadt schnell und günstig ins Zentrum.

Die Karriere danach

Doch die Vorteile von Innsbruck enden noch nicht mit dem Abschluss des Studiums. Schließlich bietet die Stadt auch jede Menge gute Chancen für die weitere Karriere. Hier haben sich Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen niedergelassen. Dies gilt nicht nur für die Stadt selbst, sondern auch für die nähere Umgebung. Die großartige Lage, die umfangreiche Infrastruktur und die hohe Lebensqualität sprechen für Innsbruck. Das gilt für Studenten ebenso wie für alle Menschen, die gerne in dieser Stadt leben möchten.